+
Symbolfoto

Rote Ampel missachtet

83-Jähriger verursacht bei Unfall 16.000 Euro Schaden

Einen Sachschaden von insgesamt rund 16.000 Euro hat ein 83-jähriger Münchner verursacht, der an der Wolfratshauser Straße (B11) in Pullach einem anderen Autofahrer die Vorfahrt nahm.

Pullach - Wie die Polizei berichtet, wollte der Münchner mit seinem VW Tiguan amDienstag gegen 10 Uhr an der Zu- beziehungsweise Ausfahrt vom Edeka nach links auf die B11 einbiegen, missachtete dabei eine auf Rot stehende Ampel und stieß mit einem BMW-Fahrer aus Egling (22) zusammen, der auf der B11 in südlicher Richtung unterwegs war. Der Eglinger wurde bei dem Unfall laut Polizei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Verlängerung gegen den Verkehrsinfarkt
Die SPD-Landkreisfraktion will eine S-Bahn-Verbindung von Garching über Unter- und Oberschleißheim bis Feldmoching. Darüber wurde jetzt im Mobilitätsausschuss des …
S-Bahn-Verlängerung gegen den Verkehrsinfarkt
Rostbraune, stinkende Flüssigkeit löst Großeinsatz auf der A99 aus
Einen Großeinsatz der Feuerwehr München Land hat eine rostbraune, stinkende Flüssigkeit ausgelöst. Sie tropfte aus zwei italienischen Sattelzügen, die auf der A99 in …
Rostbraune, stinkende Flüssigkeit löst Großeinsatz auf der A99 aus
Mini-Cooper steht in Flammen
Trotz des schnellen Eingreifens der Freiwilligen Feuerwehr Neubiberg ist am Mittwochnachmittag ein in der Arastraße geparkter Mini-Cooper ausgebrannt.
Mini-Cooper steht in Flammen
Unbekannte sprengen Geldautomat in Ottobrunn - schon wieder
In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte einen Geldautomaten in Ottobrunn aufgesprengt. Es ist das zweite Mal innerhalb eines halben Jahres, dass die Filiale …
Unbekannte sprengen Geldautomat in Ottobrunn - schon wieder

Kommentare