+
Symbolfoto

Rote Ampel missachtet

83-Jähriger verursacht bei Unfall 16.000 Euro Schaden

Einen Sachschaden von insgesamt rund 16.000 Euro hat ein 83-jähriger Münchner verursacht, der an der Wolfratshauser Straße (B11) in Pullach einem anderen Autofahrer die Vorfahrt nahm.

Pullach - Wie die Polizei berichtet, wollte der Münchner mit seinem VW Tiguan amDienstag gegen 10 Uhr an der Zu- beziehungsweise Ausfahrt vom Edeka nach links auf die B11 einbiegen, missachtete dabei eine auf Rot stehende Ampel und stieß mit einem BMW-Fahrer aus Egling (22) zusammen, der auf der B11 in südlicher Richtung unterwegs war. Der Eglinger wurde bei dem Unfall laut Polizei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunkene liefern sich in VW Beetle irre Verfolgungsjagd mit Polizei
Eine nächtliche Verfolgungsjagd auf der Autobahn hat sich ein betrunkener Autofahrer mit der Polizei geliefert. Auch sein Beifahrer hat nach der Promille-Fahrt jetzt …
Betrunkene liefern sich in VW Beetle irre Verfolgungsjagd mit Polizei
Einbrecher da, Schmuck weg
Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro haben Unbekannte  bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in Sauerlach erbeutet.
Einbrecher da, Schmuck weg
Am falschen Ampellicht orientiert: Schon hat‘s gekracht
Weil er sich am falschen Lichtzeichen orientiert, hat ein 19-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Ebersberg auf der Wasserburger Straße in Haar einen Auffahrunfall …
Am falschen Ampellicht orientiert: Schon hat‘s gekracht
Ford-Fahrerin mit über zwei Promille hinterm Steuer
Die Polizei hat am frühen Samstagmorgen eine völlig betrunkene Autofahrerin aus dem Verkehr gezogen. Bei den weiteren Ermittlungen kam es für die Frau noch dicker.
Ford-Fahrerin mit über zwei Promille hinterm Steuer

Kommentare