Etwas Schickes zum Anziehen wünscht sich die modebewusste Eleonore C.  Foto: Kursana
+
Etwas Schickes zum Anziehen wünscht sich die modebewusste Eleonore C.

Aktion Wunschbaum

Fast blinde 85-Jährige wünscht sich einen neuen Mantel

  • Uta Künkler
    vonUta Künkler
    schließen

Mit der Aktion Wunschbaum will der Münchner Merkur Senioren aus dem Landkreis eine Freude machen. Sie, liebe Lesserinnen und Leser, können den Damen und Herren ihren Herzenswunsch erfüllen. Heute: Ein neuer Mantel

Pullach – Als Eleonore C. ein Kind war und es auf Weihnachten zuging, da war für das kleine Mädchen die ganze Welt einfach gut. Dann hat sie mit ihrer Mama und dem Bruder gemeinsam unter dem großen mit goldenen Sternen geschmückten Christbaum Weihnachtslieder gesungen, Würstchen mit Kartoffelsalat gegessen und den Selleriesalat für die Ente am nächsten Tag vorbereitet. Einen Vater gab es nicht in der kleinen Familie.

Diese glücklichen Zeiten sind nun viele Jahrzehnte her. Eleonore C., Jahrgang 1935, feiert Weihnachten dieses Jahr in ihrem Pullacher Seniorenheim. Alleine. Kinder hat sie keine, auch geheiratet hatte sie nie. Einen funkelnden Christbaum kann sie nicht einmal mehr im Fernsehen bewundern. Die Augen wollen nicht mehr so recht, sie kann kaum noch sehen.

Es bleibt nur noch das eigene Zimmer und Erinnerungen

Aber hören, das kann die Seniorin noch sehr gut. Darum ist sie auch gerne dabei bei den Gruppenveranstaltungen im Heim. Zumindest war sie das in anderen Jahren, denn heuer fielen die meisten Angebote Corona zum Opfer. Also blieb Eleonore C. in den vergangenen Monaten nicht viel mehr als das eigene Zimmer und ihre Erinnerungen.

Erinnerungen an damals, als sie nach Italien in den Urlaub gefahren war, jedes Jahr im Sommer. „Das war das Schönste“, sagt sie. Für den Urlaub hatte die Friseurin immer ein ganzes Jahr gespart. In Italien beeindruckte Eleonore C. auch die Mode. Schöne Dinge, alles, was eine Dame kleidet, das liebt die 85-Jährige bis heute.

Beim Merkur-Wunschbaum hat sie daher auch den Wunsch nach etwas Schickem zum Anziehen abgegeben. Einen Mantel hätte sie gerne, einen, der etwas übers Knie geht, dunkelblau vielleicht, sagt sie, und ist plötzlich ganz aufgeregt.

Erfüllen Sie Herzenswünsche

Wollen Sie Eleonore C. den Wunsch nach einem neuen Mantel erfüllen? Dann nehmen Sie zeitnah Kontakt mit uns auf, schreiben Ihren Namen und Telefonnummer per E-Mail an Münchner Merkur, Uta Künkler, Landkreisredaktion, lk-sued@merkur.de.

Alle Informationen zur „Aktion Wunschbaum“ im Landkreis München erfahren Sie hier.

Auch eine Spende kann Freude schenken
Sie wollen älteren Mitmenschen aus dem Landkreis München helfen, haben aber keine Zeit, persönlich einen Herzenswunsch wie den oben genannten zu besorgen und zu verpacken? Dann schenken Sie doch Geld und spenden Sie.
Gemeinsam mit dem Münchner Verein Lichtblick Seniorenhilfe ermöglicht der Münchner Merkur Wünsche von Senioren im Landkreis.
Schnell, unbürokratisch und sehr persönlich sorgt der Verein Lichtblick für die Anschaffung dringend benötigter Dinge wie eine neue Matratze oder auch Ausrüstung für Demenz-Gruppenangebote der Senioreneinrichtungen.
Schenken auch Sie eine Weihnachtsfreude, liebe Leserinnen und Leser – und unterstützen Sie unsere Wunschbaum-Aktion bitte mit einer Spende. Für eine Spendenquittung geben Sie bitte Ihre Anschrift an.
Überweisungen bitte auf das Konto des Vereins Lichtblick Seniorenhilfe bei der Sparda-Bank München.
IBAN: DE30 7009 0500 0004 9010 10
BIC: GENODEF1S04
Das Kennwort lautet „Wunschbaum“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare