Burg Schwaneck soll sicherer werden

  • schließen

Pullach - Die Burg Schwaneck soll sicherer werden. Nach einem Überfall auf eine Mitarbeiterin im Herbst 2013 soll der Eingangsbereich umgestaltet werden. Vorgesehen ist eine Abendrezeption mit einem zusätzlichen Café.

Wegen zu vieler Eingänge habe sich die Lage auf der Burg teilweise recht unübersichtlich dargestellt, teilte Kreisbaumeister Christian Dauer den Kreisräten in der Sitzung des Ausschusses für Bauen und Schulen kürzlich mit. Jugendliche Gäste hätten sich problemlos Damen- beziehungsweise Herrenbesuch empfangen. Der Überfall auf eine Mitarbeiterin des Kreisjugendrings München-Land (KJR) im November 2013 war schließlich Anlass, das hauseigene Sicherheitskonzept zu überdenken. Im Eingangsbereich soll ein „zentraler Ankunfts- und Versorgungsort“ entstehen. Das Landratsamt sagte seine Unterstützung zu. Im Erdgeschoss ist eine Abendrezeption mit Nachtcafé für bis zu 30 Personen vorgesehen. Die Arbeiten sollen im kommenden Frühjahr beginnen, wenn die auf der Burg derzeit untergebrachten, minderjährigen Flüchtlinge, andernorts versorgt werden sollen. Die im Anschluss vorgesehene Unterbrechung des Jugendherbergs- und Seminarbetriebs von vier bis sechs Wochen soll für besonders geräusch- und staubintensive Umbauten genutzt werden. Das Landratsamt rechnet mit Kosten in Höhe von 200 000 Euro. Zum 1. Juli soll der Normalbetrieb auf der Burg Schwaneck wieder aufgenommen werden.

Andreas Sachse

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beim Abbiegen: Radler kracht in Auto
Weil er zu schnell in die Kurve gefahren ist, ist ein 23-Jähriger in Straßlach gegen ein Auto geprallt und auf die Motorhaube geschleudert worden. 
Beim Abbiegen: Radler kracht in Auto
Fußball-Kapitän sucht Liebesglück im TV
Vom Fußballplatz auf den Bildschirm: Der Heimstettner Spieler Felix Hufnagel (25) aus Haar sucht am Samstagabend seine Traumfrau in der Datingshow „Meet the Parents“.
Fußball-Kapitän sucht Liebesglück im TV
„Nichts mehr aufbrechen“
Dijamant Z. aus Oberschleißheim kam vor einem Jahr beim Amoklauf im OEZ ums Leben.  Eine Gedenkfeier wird es zum Jahrestag nicht geben– aus Rücksicht auf seine Familie. 
„Nichts mehr aufbrechen“
Neuling mischt die Liberalen auf
Die FDP hat ihre Kandidaten für die kommende Landtagswahl aufgestellt. Quereinsteiger Thomas Jännert siegt bei der Wahl gegen Rochus Kammer und ist der Direktkandidat …
Neuling mischt die Liberalen auf

Kommentare