Burg Schwaneck soll sicherer werden

  • schließen

Pullach - Die Burg Schwaneck soll sicherer werden. Nach einem Überfall auf eine Mitarbeiterin im Herbst 2013 soll der Eingangsbereich umgestaltet werden. Vorgesehen ist eine Abendrezeption mit einem zusätzlichen Café.

Wegen zu vieler Eingänge habe sich die Lage auf der Burg teilweise recht unübersichtlich dargestellt, teilte Kreisbaumeister Christian Dauer den Kreisräten in der Sitzung des Ausschusses für Bauen und Schulen kürzlich mit. Jugendliche Gäste hätten sich problemlos Damen- beziehungsweise Herrenbesuch empfangen. Der Überfall auf eine Mitarbeiterin des Kreisjugendrings München-Land (KJR) im November 2013 war schließlich Anlass, das hauseigene Sicherheitskonzept zu überdenken. Im Eingangsbereich soll ein „zentraler Ankunfts- und Versorgungsort“ entstehen. Das Landratsamt sagte seine Unterstützung zu. Im Erdgeschoss ist eine Abendrezeption mit Nachtcafé für bis zu 30 Personen vorgesehen. Die Arbeiten sollen im kommenden Frühjahr beginnen, wenn die auf der Burg derzeit untergebrachten, minderjährigen Flüchtlinge, andernorts versorgt werden sollen. Die im Anschluss vorgesehene Unterbrechung des Jugendherbergs- und Seminarbetriebs von vier bis sechs Wochen soll für besonders geräusch- und staubintensive Umbauten genutzt werden. Das Landratsamt rechnet mit Kosten in Höhe von 200 000 Euro. Zum 1. Juli soll der Normalbetrieb auf der Burg Schwaneck wieder aufgenommen werden.

Andreas Sachse

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehemann stirbt -  Baugesellschaft lehnt Badsanierung ab
Karin Beischmidt ist geschockt: Die Gewofag hatte eine Rund-Sanierung des Bads versprochen. Nun lehnt die Gesellschaft das aber ab. Das hat mit dem Tod des Ehemanns zu …
Ehemann stirbt -  Baugesellschaft lehnt Badsanierung ab
Gefährlich viel Verkehr vor den Kitas
Eltern haben Angst um ihre Kinder. Zwei Kitas und zwei Einrichtungen der Lebenshilfe sorgen für viel Verkehr an der Theodor-Heuss-Straße in Putzbrunn. Auch Lkw nutzen …
Gefährlich viel Verkehr vor den Kitas
Gewerbe zahlt mehr, Bürger werden entlastet
Firmen werden künftig mehr zur Kasse gebeten. Die Gemeinde Unterhaching hat nachgebessert bei der Ersterschließung von Straßen. Die Bürger dürfte es freuen.
Gewerbe zahlt mehr, Bürger werden entlastet
„Er ist wieder da“: Hitlers letzter Gruß
Er ist wieder da: Schonungslos konfrontiert Adolf Hitler die träge Gesellschaft mit ihrer Blindheit. Die Theaterfassung steht dem Bestseller in nichts nach. Und das …
„Er ist wieder da“: Hitlers letzter Gruß

Kommentare