Karambolage auf der B11 in Pullach

Karambolage vor der roten Ampel

Pullach - Zwei Leichtverletzte, vier beschädigte Autos und ein Sachschaden von 28 000 Euro: Das ist die Bilanz der Polizei nach einer Karambolage am Montag auf der Wolfratshauser Straße in Pullach.

Gegen 12 Uhr, so schildert die Polizei, schob ein Kraftfahrer aus Freising (51), der auf der B11 Richtung Norden unterwegs war, mit seinem Lkw Iveco drei Autos aufeinander, die vor der Ampel in Höhe der Pater-Augustin-Rösch-Straße bei Rot warteten. Er fuhr auf den Skoda einer 41-Jährigen aus Oberschweinbach (Lkr. Fürstenfeldbruck) auf, der durch die Wucht des Aufpralls auf den VW Golf eines 67-Jährigen aus Landsberg geschoben wurde, der wiederum prallte auf den VW-Golf einer 66-Jährigen aus dem westfälischen Bünde. Der Rettungsdienst brachte die 41-Jährige mit Verdacht auf eine Torax-Prellung ins Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer erklärte der Polizei bei der Unfallaufnahme, er habe die Autos zu spät gesehen.mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schock: S-Bahnstrecke 6 Wochen gesperrt
Baulärm rund um die Uhr und keine einzige fahrende S-Bahn: Die Oberschleißheimer sind sauer über die Pläne der Bahn.
Schock: S-Bahnstrecke 6 Wochen gesperrt
Bayerischer Rundfunk besucht Schüler
Das Schild am Klassenzimmer der 4b der Grundschule Schäftlarn ist unübersehbar. „Bitte Ruhe! Radioaufnahme!“ steht hier in blauer und roter Schrift. Schließlich sollen …
Bayerischer Rundfunk besucht Schüler
Gymnasium Kirchheim wird günstiger
Der Rotstift hat regiert – und nun wird der Neubau des Kirchheimer Gymnasiums doch günstiger als geplant. 13 Millionen Euro werden eingespart. Die Kosten schrumpfen von …
Gymnasium Kirchheim wird günstiger
Nach Unfall: Unterhachinger (79) in Klinik
Schwer verletzt ist ein 79-jähriger Unterhachinger in eine Klinik gebracht worden, nachdem er mit seinem Auto beim Abbiegen in den Gegenverkehr gekracht war.
Nach Unfall: Unterhachinger (79) in Klinik

Kommentare