+
Der Mann mit der eingebauten Torgarantie kehrt wohl vom SV Heimstetten zum SV Pullach zurück: Orhan Akkurt.

Fussball – Der SV Pullach plant die nächste Saison

Hofmann hört auf, Akkurt soll zurückkommen

Pullach - Der Ball ruht, die Planungen laufen: Beim schon traditionellen Vorweihnachtsausflug des SV Pullach in Kirchberg/Tirol fielen einige wegweisende Entscheidungen für die Zukunft, andere bahnen sich an.

Die Stimmung war prächtig beim 32-köpfigen Raben-Tross, der in unmittelbarer Nachbarschaft des weltberühmten Skiorts Kitzbühel einiges zu feiern hatte, und zwar nicht nur die bislang so starke Bilanz in der Bayernliga Süd mit 22 ungeschlagenen Partien (14 Siege, acht Niederlagen) inklusive Tabellenführung mit neun Punkten Vorsprung. Ganz aktuell durften zum Beispiel zwei Vertragsverlängerungen begossen werden: Trainer Frank Schmöller unterzeichnete für ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2018, Michael Hutterer sogar für eine Saison darüberhinaus bis zum Ende der Spielzeit 2018/2019. „Ich bin sehr froh, dass Hutterer unterschrieben hat“, kommentierte SVP-Manager Theo Liedl die Zusage des Mittelfeldspielers.

Als Motor im Zentrum des Pullacher Spiels hat der 26-Jährige, der im Sommer vom TSV 1865 Dachau an die Gistlstraße gewechselt ist, wesentlich zur Spitzenposition beigetragen. Seine Zufriedenheit über das weitere Engagement von Ex-Profi Schmöller muss Liedl gar nicht eigens betonen. Schließlich ist der 50 Jahre alte Fußball-Lehrer nicht erst in dieser Spielzeit höchst erfolgreich: Davor wurde zweimal Platz zwei erreicht.

Und es wäre vielleicht noch mehr drin gewesen, hätten die Pullacher nicht mangels Spielstätte ihre Aufstiegsträume begraben müssen. Auch diesmal sind die Hoffnungen auf den Sprung in die Regionalliga gering. Der Antrag bei der Stadt München, ins Stadion an der Grünwalder Straße ausweichen zu dürfen, ist die einzige Option. „Es gibt aber nichts Neues“, so Liedl. Umso erstaunlicher, dass der 53-jährige Manager Nägel mit Köpfen machen konnte und sogar schon einen weiteren Personalhammer in der Hinterhand hat: Orhan Akkurt (31), der Dauerbrenner unter den Torjägern im gehobenen bayerischen Amateurfußball, der schon während zwei Abschnitte seiner Karriere für den SVP stürmte (und jetzt beim SV Heimstetten), war in Tirol mit dabei. Aus der alten Verbundenheit könnte sich eine neue ergeben, so Liedl: „Wir sind in Gesprächen.“

Nach der Verpflichtung des Angreifers Lukas Dotzler vom Regionalligisten TSV Buchbach wäre das eine weitere enorme Verstärkung der Offensive. Die Gerüchte um den 14-fachen Saisonschützen Chaka Ngu’Ewodo, der möglicherweise vor dem Abschied steht, kann Liedl deshalb gelassen sehen. „Ich weiß nichts von einem Wechsel.“ Ngu’Ewodo feierte in Kirchberg übrigens nicht mit. „Er ist bis Ende Dezember im Urlaub“, so Liedl.

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings auch: Michael Hofmann hört am Saisonende auf. Liedl will den 44-jährigen Ex-Löwenkeeper möglichst „mit seiner Erfahrung in den Verein einbinden.“ Als Hofmann-Nachfolger hatte der Manager den ehemaligen SVP-Torwart Sandro Volz im Blick, der jedoch zum Landesligisten FC Töging wechselt. „Es gab Gespräche, aber Sandro will aus beruflichen Gründen nicht mehr Bayernliga spielen“, so Liedl.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trucker rast bei Aschheim in Stauende
Ins Heck seines Vordermanns  ist ein Trucker am Dienstag auf der A-99 bei Aschheim gedonnert. Er hatte einen Rückstau übersehen.
Trucker rast bei Aschheim in Stauende
Nach Brand: Spende für Familie
Sie stand vor dem Nichts: Ein Brand vernichtete alles in der Wohnung einer Unterschleißheimer Familie. Nun gibt‘s für sie einen Hoffnungsschimmer. 
Nach Brand: Spende für Familie
Meisterwerke aus der Moos-Manufaktur
Sie verwandeln triste Mauern in dschungelähnliche Landschaften und sorgen für leuchtend grüne Akzente auf kahlen Wänden: Die Moos- und Pflanzenbilder der Flower Art GmbH …
Meisterwerke aus der Moos-Manufaktur
VfR Garching: Spiel gegen Löwen ausverkauft
Der Traum beim VfR Garching wird wahr: Ihr Regionalliga-Spiel gegen die Löwen von 1860 ist ausverkauft. Der Vorverkauf lief top an.
VfR Garching: Spiel gegen Löwen ausverkauft

Kommentare