+
Symbolfoto:

Mit Kopf auf Fahrbahn aufgeschlagen

70-Jährige ringt nach Kollision mit Radler mit dem Tod

Eine 70 Jahre alte Fußgängerin ist bei einem Zusammenstoß mit einem Radfahrer in Pullach lebensgefährlich verletzt worden. 

Laut Polizei ereignete sich der Unfall am Freitag um 8.35 Uhr auf der Habenschadenstraße in Pullach. Die Frau wollte die Fahrbahn überqueren, achtete dabei aber nicht auf den Verkehr. Ein 43-jähriger Mountainbike-Fahrer, der die Habenschadenstraße entlang radelte, stieß mit der 70-Jährigen zusammen. Die Frau fiel zu Boden und schlug mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf. Mit einer Gehirnblutung wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr Zustand ist laut Polizei kritisch. Der Radfahrer erlitt Prellungen und ein Schädel-Hirn-Trauma. Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Golf-Fahrerin rammt Linienbus
Beim Abbiegen ist eine Golffahrerin aus München mit einem Linieenbus zusammengestoßen.
Golf-Fahrerin rammt Linienbus
Schon wieder: Lkw-Unfall auf der A99
Erneut sind auf der A 99 zwei Sattelzüge aufeinander geprallt. Diesmal in Höhe Kirchheim. An der Unfallstelle bildete sich ein Stau.
Schon wieder: Lkw-Unfall auf der A99
Bootfahren auf der Isar wieder erlaubt
Das Befahren der Isar im Landkreis München ist ab sofort wieder erlaubt.
Bootfahren auf der Isar wieder erlaubt
Das große Bäckersterben - und wie dieser Taufkirchner dagegen kämpft
Immer mehr Bäcker in Deutschland geben ihren Betrieb auf. Konkurrenzdruck und Nachwuchsmangel machen ihnen zu schaffen. Stirbt eines der traditionsreichsten Handwerke …
Das große Bäckersterben - und wie dieser Taufkirchner dagegen kämpft

Kommentare