+
Wollen für die CSU in den Gemeinderat einziehen: (vorne, v.l.) Jürgen Westenthanner, Hans-Gerd Krause, Bürgermeisterkandidatin Christine Eisenmann, Andreas Most, Sabine Lämmle, Walter Mayer und Thomas Leeb, sowie (hinten, v.l.) Sebastian Westenthanner, Valentin Grünäugl, Manfred Müller, Andi Müller, Hans Ehm, der örtliche Parteivorsitzende, Florian Leeb, Dietmar Brandstetter, Benno Schröder und Moritz Schäfer. 

Kommunalwahl

Pullach erhalten, ist das oberste Ziel

  • schließen

CSU stellt 20 Kandidaten für den Gemeinderat auf – Kaum Frauen, aber viele junge Bewerber

Pullach – Ihre Bürgermeisterkandidatin Christine Eisenmann hat die Pullacher CSU schon Anfang Juni nominiert. Jetzt wurde auch noch die Liste derer verabschiedet, die für die Partei im März kommenden Jahres in den Gemeinderat einziehen wollen. Ganz oben auf den ersten Plätzen: vier der fünf amtierenden Mitglieder im Kommunalparlament, Andreas Most, Caroline Voit, Walter Mayer und Benno Schröder. Wilma Hennevogel, die erst im vergangenen Jahr nachgerückt ist für den verstorbenen Eduard Floß, kandidiert nicht mehr. 2020 will die CSU noch zusätzliche Leute ins Gremium bringen, sagte Fraktionsvorsitzender Andreas Most bei der Aufstellungsversammlung.

 Nur fünf von 20 Gemeinderäten zu stellen, das seien „keine CSU-Verhältnisse“. Das Auffälligste an der Liste: Es stehen kaum Frauen drauf. Neben Caroline Voit findet sich unter den 20 Bewerbern gerade eine einzige Bewerberin: Sabine Lämmle nämlich, Tochter eines ehemaligen Lehrers am Gymnasium Pullach und deshalb, wie sie sagte, schon mit der Gemeinde verbunden, als sie dort noch gar nicht wohnte. Junge Leute sind dagegen einige vertreten, mit Florian Leeb (Platz 7) auch der örtliche JU-Vorsitzende, außerdem sein Stellvertreter Moritz Schäfer (Platz 16) sowie JU-Schatzmeister Daniel Maier (Platz 11). Ebenfalls jünger ist Sebastian Westenthanner, Sohn von Altbürgermeister Jürgen Westenthanner und wie Florian Leeb, der sich bei der Feuerwehr engagiert. 

Im Überblick:Kommunalwahl 2020 – Das sind die Parteien und Kandidaten im Landkreis München

Auch Jürgen Westenthanner kandidiert, allerdings ganz hinten, auf Platz 19. Die ältesten Bewerber für einen Sitz im Gremium sind Gemeinderat Walter Mayer sowie Axel Pfeiffer, auf der Liste auf Platz 20, beide sind Jahrgang 1939. Ebenfalls Erfahrung in der Kommunalpolitik bringt Dietmar Brandstetter mit, der auf Platz 17 steht – und schon einmal 18 Jahre Mitglied im Lokalparlament gewesen ist. Neben den Westenthanners gibt es noch ein weiteres Vater-Sohn-Gespann: Forian Leeb und dessen Vater Thomas (Platz 12).

Alle Kandidaten meinten bei ihrer kurzen Vorstellung, sie wollten Pullach „erhalten“. Im wesentlichen solle alles so bleiben, wie es ist. Ihrer Bürgermeisterkandidatin sagten sie volle Rückendeckung zu, damit, wie Westenthanner senior sich ausdrückte, „wir endlich wieder eine vernünftige Rathauschefin kriegen“. Jedenfalls ihre Arbeitsadresse müsste Eisenmann, würde sie gewählt, nicht ändern. Sie ist seit 1997 im Pullacher Bauamt tätig und dort auch stellvertretende Abteilungsleiterin. 

Die Liste: 

1. Bürgermeisterkandidatin Christine Eisenmann, 2. Andreas Most, 3. Caroline Voit, 4. Walter Mayer, 5. Benno Schroeder, 6. Sebastian Westenthanner, 7. Florian Leeb, 8. Manfred Müller, 9. Sabine Lämmle, 10. Andreas Müller, 11. Daniel Maier, 12. Thomas Leeb, 13. Valentin Grünäugl, 14. Hans Ehm, 15. ), Hans-Gerd Krause, 16. Moritz Schäfer, 17. Dietmar Brandstetter, 18. Alexander Pablitschko, 19. Juergen Westenthanner, 20. Axel Pfeiffer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einstimmig für Schäftlarn
Die GemeindeUnion Schäftlarn hat ihre Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2020 vorgestellt. 
Einstimmig für Schäftlarn
Kommunalwahl 2020: Grüne hoffen auf den „Toni-Bonus“
Die Grünen in Sauerlach starten in den Wahlkampf für die Kommunalwahl 2020 mit großen Zielen. Die Mutter eines berühmten Parteimitglieds steht als Ersatz bereit.
Kommunalwahl 2020: Grüne hoffen auf den „Toni-Bonus“
Verwunschene Anlage bei Pullach entdeckt:  Das Steinmetz-Genie und sein Märchenpark
Ein kurioses Kleinod feiert in Pullach Auferstehung: Im 19. Jahrhundert legte Franz Höllriegel, Steinmetz und Künstler, dort vor den Toren Münchens seinen ganz eigenen …
Verwunschene Anlage bei Pullach entdeckt:  Das Steinmetz-Genie und sein Märchenpark
FDP Taufkirchen will „Rund-um-die-Uhr-Rathaus“
Taufkirchens neue Mitte, das Rathaus-rund-um-die-Uhr und das 24-Stunden-Kinderhaus sind nur einige von den Themen, die die FDP spätestens nach der Kommunalwahl in …
FDP Taufkirchen will „Rund-um-die-Uhr-Rathaus“

Kommentare