Mit Seilen bringen die Burschen den am Kran hängenden Baum in Position auf dem Josef-Seidl-Platz.
1 von 9
Mit Seilen bringen die Burschen den am Kran hängenden Baum in Position auf dem Josef-Seidl-Platz.
Und, steht er jetzt grade? Die Pullacher Burschen bei der Maibaum-Aufstellung. Im karierten Hemd der ehemalige Kassier Andreas Kastner. 
2 von 9
Und, steht er jetzt grade? Die Pullacher Burschen bei der Maibaum-Aufstellung. Im karierten Hemd der ehemalige Kassier Andreas Kastner. 
Die Burschen - in der Mitte Vereinsgründer Sebastian Westenthanner.
3 von 9
Die Burschen - in der Mitte Vereinsgründer Sebastian Westenthanner.
Prüfender Blick und Erinnerungsfoto.
4 von 9
Prüfender Blick und Erinnerungsfoto.
Gleich ist er in den Schienen.
5 von 9
Gleich ist er in den Schienen.
Müder Bursche am Wegesrand.
6 von 9
Müder Bursche am Wegesrand.
Unter den Zuschauern auch Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund (vorne links).
7 von 9
Unter den Zuschauern auch Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund (vorne links).
Hunderte Zuschauer verfolgen das Schauspiel.
8 von 9
Hunderte Zuschauer verfolgen das Schauspiel.

Schon am 29. April

Maifeier in Pullach: Hier schwebt schon am Sonntag ein Maibaum

  • schließen

Mit dem Kran und zwei Tage vor dem 1. Mai haben die Pullacher Burschen ihren Maibaum aufgestellt. Bilder und Eindrücke von der ersten Mai-Feier des Jahres im Landkreis.

Pullach – Seit Sonntag, 12.30 Uhr, hat der Pullacher Josef Seidl-Platz wieder eine weiß-blau geringelte Platzmitte. Mit dem Kran stellte der Burschenverein, der letztes Jahr sein Zehnjähriges gefeiert hat und damit wohl der jüngste Verein seiner Art im Landkreis sein dürfte, den zweiten Maibaum in der Vereinsgeschichte auf. Genau 30 Meter lang ist das Trumm, gestiftet wurde es von der Gemeinde.

Rund 200 Schaulustige, viele von ihnen in Tracht, dürften es gewesen sein, die sich ab 12 Uhr rund um den Platz versammelt haben. Die dann zusahen, wie der Maibaum, den die Burschen seit Mitte März „24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche“ bewacht haben, vom Kran in die Senkrechte gelupft wurde, wie er dann rübergeschwenkt und schließlich festgeschraubt wurde.

Ausmessen mit dem Lot

Allerdings zog sich das Feinjustieren des Stammes dann ziemlich in die Länge; und irgendwann hörte man die Leute nicht mehr das Geschehen in der Platzmitte kommentieren, wo die Verantwortlichen mit einem Lot hantierten („da kommt mal wieder altes Werkzeug zum Einsatz“), sondern man ging zu anderen wichtigen Themen über. Die Burschen berichteten, dass sie in ihrer Wachhütte hinter der Mäuseburg „nur freundliche Besuche“ bekommen haben. Und Vereins-Gründer Sebastian Westenthanner überlegte, ob es jetzt nicht langsam Zeit wäre, um zu frühstücken.

Die eigentliche Maifeier findet auch in Pullach am Dienstag statt mit Tanz um den Baum, Ansprachen und feierlicher Weihe der Maibaumfahne ab 12 Uhr. Am heutigen Montag ist Party im Zelt auf der Maibaumwiese.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Unterföhrings Kulturhaus geht in Betrieb
Ab heute wird eingezogen. Unterföhrings Kulturhaus am Bahnhof geht in Betrieb. Der rote Ziegelbau eröffnet Volkshochschule und Musikschule viele neue Möglichkeiten.
Unterföhrings Kulturhaus geht in Betrieb
Ismaning
Schneidig aufmarschiert
Es war das Fest des Jahres für Trachtler aus vielen Städten und Gemeinden Ober- wie Niederbayerns. Heute feierte der Trachtenverband Isargau in Ismaning mit dem 89. …
Schneidig aufmarschiert
Ismaning
Baum kracht auf Rathaus in Ismaning - Fotos
In Ismaning ist beim Unwetter an Fronleichnam ein Baum auf das Rathaus gestürzt. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden.
Baum kracht auf Rathaus in Ismaning - Fotos
Der Landkreis blüht: Das sind die schönsten Fotos unserer Leser
Ausgefallene Blumenbeete, weitläufige Streuobstwiesen, wilde Gärten und deren kleine fliegende Besucher – aus allen Ecken des Landkreises haben Leser uns Bilder von …
Der Landkreis blüht: Das sind die schönsten Fotos unserer Leser