BMW-Fahrer auf Abwegen

Mit Karacho ins Unterholz

  • schließen

Ein BMW-Fahrer aus München hat in Pullach aus Versehen statt auf die Bremse kräftig aufs Gas gedrückt und ist dabei ins Unterholz gerauscht. Betrunken war nicht.

Pullach - Die Bremse hat ein 51-jähriger BMW-Fahrer aus München am Donnerstag in Höllriegelskreuth mit dem Gaspedal verwechselt. Er wollte gegen 16.20 Uhr von der Dr.-Carl-von-Linde-Straße nach rechts in die Wolfratshauser Straße (B11) einfahren, als ihm das Malheur passierte. Sein Wagen fuhr geradeaus weiter über die B11 und landete im Unterholz. Bei dem Unfall wurden laut Polizei die Front eingedellt und die Seiten zerkratzt. Der Abschleppdienst musste das Fahrzeug aus dem Dickicht herausziehen. Der Schaden beläuft auf rund 12.000 Euro. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

MVV-Tarifreform: Das ändert sich im Landkreis München
Am 15. Dezember greift die große MVV-Tarifreform. Mit ihr gehen einige fundamentale Änderungen einher. Das verändert sich im Landkreis München.
MVV-Tarifreform: Das ändert sich im Landkreis München
Schock in Neubiberg: Rathaussanierung steht vor dem Aus
Das derzeit größte Projekt in Neubiberg steht vor dem Aus. Viel Zeit und Geld ist bisher ins Land gegangen allein für die Planung der 23 Millionen Euro teuren Sanierung …
Schock in Neubiberg: Rathaussanierung steht vor dem Aus
Kommunalwahl 2020: Das ist die Bürgermeisterkandidatin der Grünen in Hohenbrunn
Auf die anhaltenden Gerüchte folgte die Bestätigung: Die Grünen in Hohenbrunn stellen eine Bürgermeisterkandidatin für die Kommunalwahl 2020 auf. So will sie punkten.
Kommunalwahl 2020: Das ist die Bürgermeisterkandidatin der Grünen in Hohenbrunn
Rechte Symbole auf Autos in Taufkirchen gesprüht
Rechte Symbole haben bislang Unbekannte auf Autos am Lindenring in Taufkirchen gesprüht. Das Kommissariat für politisch motivierte Kriminalität von Rechts ermittelt. 
Rechte Symbole auf Autos in Taufkirchen gesprüht

Kommentare