52-Jähriger prallt betrunken gegen Felswand

Schwere Verletzungen hat sich am Dienstag ein 52-jähriger Autofahrer bei einem Unfall in Pullach zugezogen. Er war betrunken, stand unter dem Einfluss von Medikamenten und war nicht angeschnallt.

Pullach - Laut Polizei war der 52-Jährige aus dem östlichen Landkreis gegn 23, Uhr auf der Dr.-Carl-von-Linde- Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Zugspitzstraße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen eine aus großen Felsstein-Mauer. Der Fahrer schleuderte gegen das Armaturenbrett. Mit dem Gesicht schlug er in die Windschutzscheibe ein. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Ergebnis einer Blutentnahme soll nun zeigen, wie hoch die Dosis an Medikamenten und Alkohol war, die der Mann zu sich genommen hat. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare