+

Nach Spuckattacke

Bentley-Fahrer holt Münchner vom Rad

  • schließen

Pullach - Schimpfen, spucken, stürzen:  Ein Streit zwischen einem Auto- und einem Radfahrer ist völlig eskaliert - und endete schmerzhaft.

Ein banaler Streit in der Heilmannstraße in Pullach endete für einen 51-jährigen Rennradfahrer aus München am Sonntagmorgen in der Klinik. Wie die Polizei berichtet, hatte der Radler einem Bentleyfahrer (55) aus Pullach die Vorfahrt genommen. Der Autofahrer hupte, der Radler antwortete mit ausgestrecktem Mittelfinger. 

Das wollte sich der Mann im Bentley nicht bieten lassen: Er fuhr dicht neben den Radler und öffnete das Beifahrerfenster. Der Rennradler revanchierte sich und spuckte durchs Fenster in das Auto. Vor lauter Wut kam der Autofahrer von der Fahrbahn ab und touchierte das Rad. Der Radler stürzte – und brach sich mehrfach das Sprungelenk. 

Bilanz: 6500 Euro Schaden, ein Krankenhauspatient und jede Menge Ärger.

ee

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Unterschleißheim - Die Interessensgemeinschaft „Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ (IG) will sich gegen den neuen Flächennutzungsplan der Stadt wehren. Ziel ist es, …
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Garching - Die Garchinger Ditib-Gemeinde wird in der ehemaligen Sparkasse in Hochbrück kein islamisches Kulturzentrum samt Gebetssaal errichten.
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Ottobrunn - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Unterhachinger Straße ist eine 58 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt worden.
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
Neubiberg - Die Zukunft des Rheingoldhofs in Neubiberg ist ungewiss. In absehbarer Zeit wird das Hotel aber nicht abgerissen und auf dem Gelände Wohnhäuser gebaut. Der …
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss

Kommentare