1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis
  4. Pullach

Jaguar-Fahrer verliert Kontrolle über seinen Wagen: 80.000 Euro Schaden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Weinzierl

Kommentare

Der Jaguar kippte bei dem Unfall auf die Seite. Die Feuerwehr Pullach war im Einsatz.
Der Jaguar kippte bei dem Unfall auf die Seite. Die Feuerwehr Pullach war im Einsatz. © Feuerwehr Pullach

Für einen Stunde musste am Donnerstagabend die Dr.-Carl-von-Linde-Straße in Pullach gesperrt werden. Ein SUV-Fahrer hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, war auf einen Grünstreifen mit Böschung geraten und umgekippt.

Pullach - Wie die Polizei berichtet, war ein 51-jähiger Münchner gegen 20.20 Uhr mit seinem SUV Jaguar auf der Staatstraße in Richtung Pullach unterwegs, als er auf Höhe der Zugspitzstraße aus noch unbekannter Ursache zu weit nach rechts kam, auf den Grünstreifen geriet und die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Fahrer kann sich selbst befreien

Durch die Böschung auf dem Grünstreifen wurde sein Fahrzeug angehoben und kippte auf die linke Seite. Der Fahrer konnte sich unverletzt aus dem Wagen befreien. Für seinen Jaguar ging die Sache weniger gut aus: Der SUV hat einen Totalschaden in Höhe von 80.000 Euro. Die herbeigerufene Pullacher Feuerwehr sicherte die Unfallstelle, betreute den Fahrer und half bei der Verkehrslenkung.

Auch interessant

Kommentare