+
Strahlt mit den Blumen um die Wette: Bibi Johns hat jetzt ihren 90. Geburtstag gefeiert. Für die Gemeinde gratulierte Zweite Bürgermeisterin Cornelia Zechmeister. 

Schlager-Sängerin Bibi Johns feierte 90. Geburtstag

Mit „Bella Bimba“ zum Erfolg

90 Jahre alt ist Bibi Johns am Montag geworden. Seit 1964 lebt die blonde Sängerin aus Schweden, die in den 1950er-Jahren mit Schlagern wie „Bella Bimba“ und etlichen Filmen in Deutschland berühmt geworden ist, nun schon in Pullach. Zuvor hatte sie eine Wohnung in Grünwald.

Pullach – Eine Freundin schenkte ihr damals einen kleinen Hund, „und der sollte doch einen Garten haben“, befand Bibi Johns. Als sie dann hörte, dass in Pullach neue Schwedenhäuser gebaut werden, war die Entscheidung klar. „Jeder hat einen Platz auf der Erde, wo er hingehört“, sagt die Jubilarin heute, „und ich bleibe Pullach treu.“

Für Pullach ist das ein Glück: Denn so wenig man Bibi Johns ihre 90 Jahre ansieht, so reich hat sie ihr Leben mit allen Facetten angefüllt, die die Kunst zu bieten hat: Gesang, Schauspiel, Moderation und Malerei. Ihr großes Repertoire machte sie international zum Star. Als „inneres Bedürfnis“ beschrieb Bibi Johns immer die Musik. Bereits als Teenager finanzierte sie ihren ersten Gesangsunterricht und ging bis zu ihrem 85. Geburtstag zu ihrem Gesangslehrer in Pullach. Kurz zuvor hatte sie ihr letztes Album veröffentlicht (Sammlung schwedischer Volkslieder), bestimmte dann aber ganz bewusst: Jetzt ist Schluss. „Ich finde es furchtbar, wenn man nicht aufhören kann“, sagt Bibi Johns, in deren Wohnzimmer sich zum 90. Geburtstag ein wahres Blumenmeer angesammelt hat. Daneben liegen Zeitungsartikel, manche Blätter haben ihr ganze Seiten gewidmet.

Das Interesse an ihrer Person quittiert Bibi Johns mit freundlicher Gelassenheit. Sie hat ihren 90. Geburtstag ohnehin einen Tag früher gefeiert. „Meinen letzten Tag als 89-Jährige habe ich mit vielen alten Freunden und Kollegen bei einem Lunch und viel Musik auf Gut Aiderbichl verbracht“, sagt sie. „Es war ein herrlicher Tag.“  mm

Großen Karriere

Geboren wurde Bibi Johns als Gun Birgit Jonsson am 21. Januar 1929 im schwedischen Björskog. Mit acht Jahren erhielt sie Klavierunterricht, spielte als Jugendliche in Jazzbands Gitarre, Klarinette und Klavier und ging mit 19 Jahren als Sängerin des Schwedischen Showensembles „Varåt Gäng“ auf Tour. Nach ersten Plattenaufnahmen wanderte sie 1951 nach Amerika aus und begann dort ihre Bühnen- und Fernsehkarriere, unter anderem an der Seite von Harry Belafonte. Ein Angebot der Produktionsfirma Electrola brachte sie nach Deutschland: Die Aufnahme von „Bella Bimba“ 1953 wurde ein so großer Erfolg, dass sie blieb. 1954 drehte sie ihren ersten deutschen Film: „An jedem Finger zehn“ und spielte beispielsweise 1958 an der Seite von Peter Alexander in „Wehe, wenn sie losgelassen“. Insgesamt war Bibi Johns in etwa 20 Filmen und über 50 TV-Shows in Europa zu sehen. 1970 tourte sie mit Tom Jones durch Europa und zuletzt 2004 zusammen mit Greetje Kauffeld, Chris Howland und den Kessler-Zwillingen, die im benachbarten Grünwald leben.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zeuge liefert erschrockenen Einbrecher bei der Polizei ab
Vor den Augen eines bei der Polizei München beschäftigten Arbeiters hat ein 27-Jähriger Ismaninger versucht, in eine Apotheke einzubrechen. Da war er an den falschen …
Zeuge liefert erschrockenen Einbrecher bei der Polizei ab
Schwerer Unfall nach Sekundenschlaf auf A99: Bis zum Mittag massive Verkehrsbehinderung erwartet
Nach einem schweren Unfall heute am Mittwoch um 5.20 Uhr am Autobahnkreuz München Nord bei Unterföhring kommt es noch bis Mittag zu erheblichen Behinderungen. Was …
Schwerer Unfall nach Sekundenschlaf auf A99: Bis zum Mittag massive Verkehrsbehinderung erwartet
Klima-Debatte im Klassenzimmer
Seit einigen Wochen gehen Schüler in ganz Europa an jedem Freitag auf die Straße und protestieren für eine bessere Klimapolitik. Ihr Vorbild ist die 16-jährige Schwedin …
Klima-Debatte im Klassenzimmer
Wahl nach Pfefferspray-Attacke
Ein Unbekannter soll mit Maske einen Wahlvorstand mit Reizgas attackiert haben, Autos von Pflegern wurden beschmiert und Wahlunterlagen sind verschwunden (wir haben …
Wahl nach Pfefferspray-Attacke

Kommentare