Baubeginn erst 2017

Zu teuer: Wohnprojekt an der Hans-Keis-Straße verschoben

Pullach -  Der Baubeginn des geplanten Mehrfamilienhauses an der Hans-Keis-Straße in Pullach gegenüber des Kindergartens Isarspatzen verschiebt sich. Das teilte die Gemeinde mit.

Der Grund: Die Angebote der Baufirmen waren preislich viel zu teuer. Der Aufsichtsrat der Wohnungsbaugesellschaft Pullach hat sich deshalb entschieden, die Bauleistungen erneut auszuschreiben. Der Spatenstich für das Projekt verzögert sich nun um ein dreiviertel Jahr. Baubeginn soll jetzt Anfang 2017 sein. Die Ausschreibung hatte im Frühjahr stattgefunden. Laut Gemeinde ist das eine ungünstige Zeit: „Die Auftragsbücher der Baufirmen waren bereits voll und die Preise dementsprechend hoch.“ Zu diesem Zeitpunkt ausgeschrieben hatte man allerdings, in der Hoffnung, dass das Projekt durch das kommunale Förderprogramm „Wohnungspakt Bayern“ mitfinanziert werden könnte. Allerdings habe es in diesem Fall mit Fördermaßnahmen nicht geklappt, die nur die Gemeinde selbst hätte beziehen können. Deshalb fungiert jetzt auch wieder die Wohnungsbaugesellschaft als Auftraggeber des Baus. Die Fläche, auf der bis vor kurzem noch der Garagenhof stand, wird in der Übergangszeit als Parkplatz hergerichtet. Im Zuge der Bemühungen der Gemeinde, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, soll auf dem Areal ein mehrgeschossiger Neubau mit etwa 23 bis 30 Wohneinheiten entstehen. Alle Wohnungen seien behinderten- und seniorengeeignet geplant. Die Gemeinde sieht hier auch eine Wohngemeinschaft für Behinderte und Nichtbehinderte vor (wir berichteten). Verantwortlich für die Planung ist das Münchner Architekturbüro „Haas + Hansmair“. Die Finanzierung des Projekts übernimmt die Wohnungsbaugesellschaft aus eigenen Mitteln.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Unvergessen“: Aus dem Leben der Amoklauf-Opfer
Taufkirchen/Unterhaching – Das Leben der Opfer vom OEZ-Amoklauf beleuchten Gymnasiasten in einem Film. Sie lassen dafür Angehörige zu Wort kommen, auch von Dijamant aus …
„Unvergessen“: Aus dem Leben der Amoklauf-Opfer
Wiedereröffnung schon Ende Februar
Riemerling - Der Brandschaden ist weniger schlimm als erwartet, sodass das Ozon-Hallenbad in Riemerling im Idealfall schon Ende Februar wieder öffnen kann.
Wiedereröffnung schon Ende Februar
ProSiebenSat.1 baut modernen Campus
Unterföhring - Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring: An der Medienallee 7 will das Dax-Unternehmen seine rund 5000 …
ProSiebenSat.1 baut modernen Campus
Millionenmarke geknackt
Landkreis - Die Stiftung der Kreissparkasse für den Landkreis München hat mit ihrer Förderung die Millionenmarke geknackt.
Millionenmarke geknackt

Kommentare