Baumpflegearbeiten

Totholz wird gekappt

Pullach - Im Waldbestand südlich der Adolf-Wenz-Siedlung in Großhesselohe sind derzeit umfangreiche Pflegemaßnahmen im Gang. Dafür muss zeitweise auch der Höllerer Berg, die Zufahrtsstraße zur kleinen Siedlung unten an der Isar, gesperrt werden.

Tote Äste in den Kronen geschwächter Bäume stellten dort, in den umliegenden Straßen des Waldes eine nicht unerhebliche Gefährdung dar, teilte jetzt das Umweltamt der Gemeinde mit. Deshalb wird bis Dienstag das Allernötigste gemacht, werden Kronen gestutzt, morsche Stämme entfernt. Den Rest der Arbeiten haben die Verantwortlichen auf Herbst verschoben – um die Vögel und Fledermäuse nicht beim Nisten und Brüten zu stören. Doch „etliche Bäume“, heißt es in der Pressemitteilung, wiesen „erhebliche Schädigungen“ auf. Eschen sind darunter, betroffen vom Eschentriebsterben, am Steilhang nördlich der Bahnlinie stehen außerdem Hängebirken und Robinien mit „erheblichem Totholzanteil“. Was gefährlich werden kann, sofern diese Bäume in Straßen oder Privatgrundstücke hineinragen. Vor allem die Esche verliere „allgemein leicht Äste“, sagt Bernhard Rückerl von der Gemeindeverwaltung. Derweil dürfen acht der betroffenen Bäume stehenbleiben – weil in ihnen Höhlenbrüter und Fledermäuse Unterschlupf gefunden und sich dort „Fortpflanzungs- und Ruhestätten“ eingerichtet haben. In einem Stamm wurde außerdem das Nest einer Ringeltaube ausgemacht – auch der dürfte den „forstlichen Sicherungsarbeiten“ entgehen. Freilich werden jedoch die Kronen all dieser Bäume zurechtgeschnitten. Per Hand und mit Seilklettertechnik, was aufwändig ist.

ak

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Manfred Kick wurde über Nacht zum gefeierten Helden, nachdem er mit seinem Auto ein führerloses Fahrzeug auf der Autobahn ausbremste und so einem Mann das Leben rettete. …
Nach Heldentat: Tesla-Fahrer meldet sich auf Facebook zu Wort
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
Eine Geldstrafe wird für die 18-jährige Pullacherin nicht fällig, die im Mai 2016 mit einem Tesla-Sportwagen einen schweren Unfall verursacht hat. Sie kommt mit …
Tesla-Raserin zu Sozialarbeit verurteilt
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Das Blasorchester Ismaning hat Jubiläums-Torschütze Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen den Marsch geblasen. Live im Studio von Sport 1.
50.000 Bundesligator: Ismaninger blasen Schützen den Marsch
Angst vor schärferen Waffengesetzen
Im September ist Bundestagswahl. Und die zumindest der Bayerische Jagdverband hofft nicht auf einen Regierungswechsel. Denn dann, so fürchten die Mitglieder, könnten die …
Angst vor schärferen Waffengesetzen

Kommentare