Insgesamt 96 Einsatzkräfte halfen, den Wohnhausbrand in Putzbrunn zu löschen.
1 von 13
Insgesamt 96 Einsatzkräfte halfen, den Wohnhausbrand in Putzbrunn zu löschen.
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
2 von 13
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
3 von 13
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
4 von 13
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
5 von 13
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
6 von 13
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
7 von 13
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.
8 von 13
Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.

Straßensperre wegen Löscharbeiten

Großbrand zerstört Wohnhaus

Putzbrunn - Ein Hausbrand hat in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Putzbrunn, Haar, Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen auf Trab gehalten.

Update: Die Polizei hat nun Details zu dem Brand bekanntgegeben

Beim Brand eines Einfamilienhauses an der Michael-Haslbeck-Straße in Putzbrunn ist am frühen Mittwochmorgen ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden. Verletzt wurde laut Kreisbrandmeister Gerhard Bauer von der Kreisbrandinspektion München niemand. Die 86-jährige Bewohnerin des Hauses konnte von ihren Sohn, der mit seiner Familie im Nachbargebäude wohnt, gerettet werden.

Die Angehörigen hatten Alarm geschlagen. Um 4.48 Uhr wurden die Feuerwehren in Putzbrunn und Haar herbeigerufen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte sich das Feuer, das vermutlich im Obergeschoss ausgebrochen war, bereits in den Dachstuhl gefressen. Deshalb forderten die Brandhelfer Verstärkung aus Grasbrunn, Ottobrunn und Feldkirchen an. 

Weil der Hauptbrandherd auf der der Straße abgewandten Seite lag, kam auch eine Hubrettungsbühne zum Einsatz. Gegen 7 Uhr hatten die 96 Einsatzkräfte unter der Leitung von Kreisbrandmeister Markus Hardi das Feuer gelöscht. „Es waren aber umfangreiche Nachlöscharbeiten notwendig“, sagte Bauer. So hätte man die komplette Dachhaut abnehmen müssen, um mit der Wärmebildkamera nach Glutnestern zu suchen und diese dann abzulöschen. Wegen des Einsatzes musste die Glonner Straße für mehrere Stunden gesperrt werden. Das Haus ist so stark beschädigt, dass es derzeit nicht bewohnbar ist. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Pullacher Feuerwehr löscht Wohnungsbrand und belebt Katze wieder
Bei einem Brand am Montagabend in einem Wohnhaus in Pullach hat die Feuerwehr nicht nur die Flammen gelöscht und die Bewohner in Sicherheit gebracht. Die Retter bewiesen …
Pullacher Feuerwehr löscht Wohnungsbrand und belebt Katze wieder
Ismaning
1925 bis 1955: Ismanings schwerste Zeiten
Es ist ein Gang durch Ismanings dunkelste Zeiten: Die neue Ausstellung zeigt den Ort zwischen 1925 und 1955. Eine Zeit, in der Ismaning bedrückend normal war.
1925 bis 1955: Ismanings schwerste Zeiten
Unfall auf der A99 bei Kirchheim - Eine Person schwer verletzt
Bei einem Unfall auf der A99 bei Kirchheim im Landkreis München wurde eine Person schwer verletzt. Die Autobahn Richtung Nürnberg ist voll gesperrt.
Unfall auf der A99 bei Kirchheim - Eine Person schwer verletzt
Harthauser klagen über Raser – Messungen belegen das nicht
Wird jetzt gerast in Harthausen oder nicht? Anwohner und Gemeinde sind da unterschiedlicher Ansicht. Aber Verkehrsprobleme gibt es auf jeden Fall. 
Harthauser klagen über Raser – Messungen belegen das nicht