Alles fix! FC Bayern bestätigt Coutinho-Deal:  Pressemeldung irritiert

Alles fix! FC Bayern bestätigt Coutinho-Deal:  Pressemeldung irritiert
+
Bei einem Brand im Betreuten Wohnen in Putzbrunn ist eine Seniorin so schwer verletzt worden, dass sie kurz darauf verstarb. (Symbolfoto)

Einsatz in Putzbrunn

Tragisch: Seniorin (71) stirbt nach Feuer im Betreuten Wohnen - Polizei gibt Brandursache bekannt

  • schließen
  • Josef Ametsbichler
    Josef Ametsbichler
    schließen

Ein kleiner Brand in einer Seniorenwohnanlage in Putzbrunn endete am Donnerstag mit einer dramatischen Rettungsaktion. 

+++Update 19. Juli+++

Nach dem tragischen Tod einer Seniorin bei einem Zimmerbrand in Putzbrunn, hat die Polizei jetzt weitere Details bekannt gegeben. Demnach handelt es sich bei dem Opfer um eine 71-jährige Bewohnerin. Das Fachkommissariat 13 (Branddelikte) hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Nach erster Einschätzung hat eine unbeaufsichtigte Zigarette die Bekleidung der Rentnerin in Brand gesetzt. Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben sich nicht.


+++ Update 18.15 Uhr +++

Trotz des heldenhaften Einsatzes des Hausmeisters endete das Unglück mit einem Todesopfer: Wie das Polizeipräsidium München auf Anfrage der Redaktion mitteilte, ist die Seniorin am Donnerstagnachmittag in der Klinik an ihren schweren Verbrennungen gestorben.


+++ Update 15 Uhr +++  Wie Hans Kopp, Geschäftsführer der AWO München und zuständig für die Sozialbetreuung der Seniorenwohnanlage in Putzbrunn, mitteilt, hat der Hausmeister der Anlage alles versucht, um die Seniorin zu retten. „Er hat unter Einsatz des eigenen Lebens das Feuer gelöscht und ihr  Beistand geleistet,  bis die Feuerwehr eintraf“, schreibt Kopp in einer E-Mail an den Münchner Merkur. 

+++ Erstmeldung +++

Putzbrunn - Nach ersten Informationen der Feuerwehreinsatzzentrale löste gegen 10.30 Uhr der Brandmelder in der Anlage für Betreutes Wohnen in der Parkstraße aus. In dem Appartement einer älteren Dame war wohl ein Feuer in einem Mülleimer entstanden.

Seniorin liegt auf dem Boden: Kleidung steht in Flammen

Als die Einsatzkräfte in die Wohnung vordrangen, lag die Seniorin  auf dem Boden, ihre gesamte Kleidung stand in Flammen. Sie hatte sich so schwere Brandverletzungen zugezogen, dass sie vor Ort noch reanimiert werden musste. Die Retter konnten die alte Dame zwar wiederbeleben, ihre Verletzungen sind aber lebensgefährlich. Sie kam mit dem Rettungsdienst in eine Spezialklinik für Schwerbrandverletzte.

Seniorin bei Feuer lebensgefährlich verletzt: Brandfahndung ermittelt

Noch ist völlig unklar, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Die Brandfahnder der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Genauere Informationen könne die Polizei frühestens am Freitag bekanntgeben, heißt es seitens der Pressestelle des Polizeipräsidiums München. Auch drei weitere Bewohner mussten wegen leichter Rauchgasvergiftung versorgt werden. 

Brand in Seniorenanlage: Großaufgebot an Rettungskräften

Da nicht klar war, ob die gesamte Wohnanlage evakuiert werden muss, rückten gleich mehrere Feuerwehren und Rettungskräfte zum Einsatzort aus: die Feuerwehren aus Putzbrunn, Ottobrunn, Hohenbrunn, Neubiberg, der ABC-Zug München Land, die Feuerwehrwache 9 und das THW. Gegen 12.40 Uhr war der Einsatz beendet. Der Schaden in der Wohnung der Betroffenen liegt nach ersten Schätzungen bei rund 15.000 Euro. 

Tragödie in einem Erdinger Altenheim: Eine 99 Jahre alte Bewohnerin ist bei lebendigem Leibe verbrannt. 

Eine Frau ist bei einem Unfall bei Indersdorf ums Leben gekommen. Sie prallte mit ihrem Auto gegen einen Baum, der Wagen geriet in Brand.  

In Gerolzhofen ist ein Krankenhausbett und mit diesem der Patient in Flammen aufgegangen. Angestellte löschten das Feuer. Zur Ursache gibt es bereits Vermutungen.

pk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Terrorverdacht in Flüchtlingsheim: SEK stürmt Unterkunft
Mitten in der Nacht ist eine SEK-Einheit in eine Flüchtlingsunterkunft in Oberhaching eingedrungen. Es bestand der Verdacht auf Terrorgefahr.
Terrorverdacht in Flüchtlingsheim: SEK stürmt Unterkunft
Laster von der Autobahn gedrängt: Großeinsatz und Stau auf der A99
Bis weit hinters Kreuz München Süd staut sich der Verkehr am Montagvormittag auf der A 99. Grund ist ein gefährliches Lkw-Manöver.
Laster von der Autobahn gedrängt: Großeinsatz und Stau auf der A99
Eilige Motorradfahrer: Zwei Unfälle, zwei Verletzte
Zwei Verkehrssünder auf dem Zweirad, zwei verschiedene Orte, zwei Unfälle, ein Grund: Zum falschen Zeitpunkt überholt.
Eilige Motorradfahrer: Zwei Unfälle, zwei Verletzte
Einsatz unter Extrembedingungen - Zwei Feuerwehrleute mit Kreislaufproblemen
Ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten hat am Sonntagabend einen Hausbrand in Ismaning  bekämpft. Ein Einsatz unter Extrembedingungen bei Temperaturen über 30 Grad. Zwei …
Einsatz unter Extrembedingungen - Zwei Feuerwehrleute mit Kreislaufproblemen

Kommentare