Heftige Unwetter wüten in Bayern: Mehrere Orte unter Wasser - dramatische Rettungsaktion für weggespülte Autofahrer

Heftige Unwetter wüten in Bayern: Mehrere Orte unter Wasser - dramatische Rettungsaktion für weggespülte Autofahrer

Schwerer Unfall in Oberpframmern

Oberpframmern - Lebensbedrohliche Verletzungen erlitt ein 31-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag zwischen Oberpframmern und Schlag ereignet hatte.

Von seinem Smart sind nur noch Scherben und ein Haufen verformtes Blech übrig. Wer die Bilder des Wracks am Straßenrand sieht, für den erscheint es wie ein Wunder, dass der Fahrer, ein 31-Jähriger Unterhachinger, den schweren Unfall überlebt hat. Zwischen Oberpframmern (Landkreis Ebersberg) und München hatte der Unterhachinger bei Schneefall plötzlich die Kontrolle verloren und geriet in den Gegenverkehr. Hier prallte er laut Polizei mit einem Autofahrer aus dem Landkreis Rosenheim zusammen.

Der 42-Jährige war mit seinem Daimler Benz auf dem Weg nach Oberpframmern, als es auf Höhe des Waldstückes bei Schlag zum Zusammenstoß kam. Der Aufprall war so heftig, dass der 31-Jährige, obwohl er angegurtet war, durch die Winschutzscheibe auf die Straße geschleudert wurde und auf der Fahrbahn liegen blieb. Der Unterhachinger erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde auf dem schnellsten Weg mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Rosenheimer wurde ebenfalls verletzt und musste in eine Klinik. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 30.000 Euro.

Schwerer Unfall in Putzbrunn

Schwerer Unfall in Putzbrunn

Zur gleichen Zeit starteten die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehren aus Oberpframmern, Zorneding und Harthausen eine große Suchaktion. Denn nach ersten Informationen hieß es, im Smart hätte noch ein Beifahrer gesessen, der aber nicht aufzufinden war. Der gesamte Bereich zwischen der Unfallstelle und Oberpframmern wurde abgesucht. Schnell konnte aber Entwarnung gegeben werden. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine Falschmeldung gehandelt hatte und der 31-Jährige allein unterwegs gewesen war.

mm

Rubriklistenbild: © Gaulke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Sicherheit für Kinder: Ampel an der Vockestraße
Es geht um die Sicherheit der Schulkinder, und es soll zügig gehen. Deshalb soll eine Bedarfsampel an den Übergang Vockestraße/Rechnerstraße.
Mehr Sicherheit für Kinder: Ampel an der Vockestraße
Online-Unterricht: Eltern schlagen Alarm - Landrat ruft zur Geduld
Der Elternbeirat des Ottobrunner Gymnasiums sorgt sich um die technische Ausstattung der Schule. Die Eltern haben nun Kultusminister Piazolo und Landrat Göbel …
Online-Unterricht: Eltern schlagen Alarm - Landrat ruft zur Geduld
„Um mich waren Flammen“: Landwirt versuchte, Feuer einzudämmen – Ist der Brandstifter zurück?
Treibt wieder ein Brandstifter sein Unwesen östlich von München? Am Sonntag stand ein Getreidefeld bei Grasbrunn in Flammen. Der Landwirt versuchte alles, um es vor den …
„Um mich waren Flammen“: Landwirt versuchte, Feuer einzudämmen – Ist der Brandstifter zurück?
Coronavirus im Landkreis München: Zwei Neuinfektionen seit Montag
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Zwei Neuinfektionen seit Montag

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion