+
Inbetriebnahme der Bushaltestelle Kirchenzentrum in der Glonner Straße: Bürgermeister Edwin Klostermeier (M.) mit dem Projektleiter Ralf Trotter (im Rollstuhl).

Barrierefreiheit

Vorbildhaft auf dem Weg in die Inklusion

Putzbrunn - Die erste barrierefreie Bushaltestelle in Putzbrunn ist in Betrieb. Bürgermeister Edwin Klostermeier und Projektleiter Ralf Trotter stellten bei der Einweihung der Bushaltestelle Kirchenzentrum an der Glonner Straße auch gleich den neuen Ortsführer für Menschen mit Beeinträchtigung vor. Damit kommt Putzbrunn dem Ziel einer barrierefreien Gemeinde bis zum Jahr 2023 einen guten Schritt näher.

„Mit dem Bus aus Putzbrunn herauszukommen, war vorher unmöglich“, sagt Ralf Trotter aus eigener Erfahrung. Er selbst sitzt im Rollstuhl. „Auch die neuen Busse können sich bei den bisherigen Bushaltestellen nicht ganz bis auf den Boden herabsenken.“ Die neue Bushaltestelle hätte laut Trotter wegen der neuen Langbusse ohnehin an anderer Stelle errichtet werden müssen. Die 40 000 Euro teure Bushaltestelle dient nicht nur Menschen mit Beeinträchtigungen, sondern gehört für Ralf Trotter auch zur Inklusion: „Von vorneherein die richtige Infrastruktur für alle bauen, um hinterher weniger für individuelle Bedürfnisse anpassen zu müssen.“ 

Ralf Trotter leitet im Projekt „Putzbrunn barrierefrei“ drei Arbeitsgruppen, die sich der Barrierefreiheit in kommunalen Einrichtungen, im öffentlichen Verkehrsraum und in öffentlich zugänglichen Einrichtungen annehmen. Die Gemeinde kümmerte sich neben der neuen Bushaltestelle um Gehwegabsenkungen und Hilfen für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen. Anpassungen kommen aber nicht nur von der Gemeinde. Die Jupiter-Apotheke Putzbrunn hat freiwillig eine Rampe angebracht. Sie zeige damit einen sehr positiven Beitrag, findet Ralf Trotter. 

Ehrenamtlich und mit größter Sorgfalt haben die Arbeitsgruppen den Ortsführer für Menschen mit Beeinträchtigung zusammengestellt, der den Bürgern von Putzbrunn eine Unterstützung sein soll. Der online verfügbare Ortsführer wird regelmäßig aktualisiert. Verschiedene Rubriken zeigen die für den beeinträchtigten Menschen wichtige Informationen, basierend auf Erfahrungsberichten der realen Situation. Der Ortsführer ist auf der Homepage der Gemeinde unter www.putzbrunn.de – Leben und Freizeit – Putzbrunn barrierefrei zu finden. Im Rathausfoyer sind ausgedruckte Exemplare ausgelegt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Unvergessen“: Aus dem Leben der Amoklauf-Opfer
Taufkirchen/Unterhaching – Das Leben der Opfer vom OEZ-Amoklauf beleuchten Gymnasiasten in einem Film. Sie lassen dafür Angehörige zu Wort kommen, auch von Dijamant aus …
„Unvergessen“: Aus dem Leben der Amoklauf-Opfer
Wiedereröffnung schon Ende Februar
Riemerling - Der Brandschaden ist weniger schlimm als erwartet, sodass das Ozon-Hallenbad in Riemerling im Idealfall schon Ende Februar wieder öffnen kann.
Wiedereröffnung schon Ende Februar
ProSiebenSat.1 baut modernen Campus
Unterföhring - Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring: An der Medienallee 7 will das Dax-Unternehmen seine rund 5000 …
ProSiebenSat.1 baut modernen Campus
Millionenmarke geknackt
Landkreis - Die Stiftung der Kreissparkasse für den Landkreis München hat mit ihrer Förderung die Millionenmarke geknackt.
Millionenmarke geknackt

Kommentare