+

BMW-Fahrer übersieht 43-jährigen Münchner

B11: Radfahrer angefahren

Bei einem Sturz in Pullach hat sich ein 43-jähriger Radfahrer aus München ein Platzwunden am Kopf zugezogen.

Pullach– Der Radfahrer wurde am Montagnachmittag um 16 Uhr von einem BMW-Fahrer angefahren. Der 57-jährige Pullacher bog gegen 16 Uhr von der Saarlandstraße nach rechts in die Wolfratshauser Straße (B11) ein und übersah dabei den Radfahrer der auf dem Radweg östlich der Wolfratshauser Straße in südliche Richtung unterwegs war. Laut Polizei ist der Radweg in beide Fahrtrichtungen freigegeben. Der Radfahrer stürzte und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Er wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum München-Süd gebracht. Am BMW entstand ein Schaden von 250 Euro, teilt die Polizei mit. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Denkmalschutz: Das Zindlerhaus bleibt
Das Zindlerhaus in Unterföhring bleibt: Es genießt Denkmalschutz, die Gemeinde gibt ihre Abrisspläne auf - und muss nun ein weiteres Problem lösen.
Denkmalschutz: Das Zindlerhaus bleibt
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Auf dem Heimweg von der Wiesn ist ein Asylbewerber aus Afghanistan in Oberhaching ausgeraubt worden. Die Räuber machten sich die Hilfsbereitschaft des 24-Jährigen zu …
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Nur ein Zeuge half 
Fünf Tage nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Polizei den dritten Mittäter festgesetzt. Ein Zeuge schildert die dramatischen …
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Nur ein Zeuge half 
Kunstrasenplatz: Sauerlach hält dran fest
Aufatmen beim TSV Sauerlach: Die Gemeinde hält   am Kunstrasenplatz fest - trotz Kostenexplosion.  
Kunstrasenplatz: Sauerlach hält dran fest

Kommentare