Radl-Diebstahl der besonderen Art

Grünwald - Ein Radl-Diebstahl der besonderen Art hat am Samstag die Polizei in Grünwald beschäftigt.

Eine 55 Jahre alte Grünwalderin war um 11 Uhr zum Einkaufen in die Tölzer Straße gefahren, hatte ihr Rad abgestellt und war in ein Geschäft gegangen. Als sie kurz darauf zurückkam, war ihr Rad verschwunden, meldet die Polizei. Die Frau ging umgehend zur Polizei und meldete den Verlust. So weit, so gut. Nur eine Stunde später allerdings betrat eine 77-Jährige aus dem südlichen Landkreis die Polizeistation in Grünwald und meldete, sie wolle ihr Fahrrad abgeben, weil die Kette rausgesprungen sei und sie nun nicht mehr fahren könne. Schnell war klar, dass es sich bei dem Rad um das gestohlene handelt. Die Grünwalderin bekam ihren Drahtesel zurück. Die 77-Jährige dagegen erhält eine Anzeige wegen Diebstahls.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Notfall schnell am Einsatzort
Zwölf Minuten. Das ist die maximale Zeitspanne, die Rettungsdienste ab dem Moment der Alarmierung brauchen sollen, um am Einsatzort einzutreffen. Das klappt in der Regel …
Im Notfall schnell am Einsatzort
Jährlicher Zuschuss für First Responder
Die First Responder sind eine nicht mehr wegzudenkende Einheit im Ort. Nun hat der Gemeinderat Schäftlarn beschlossen, die laufenden Betriebskosten der Ehrenamtlichen …
Jährlicher Zuschuss für First Responder
Das verrät das Tagebuch der Angeklagten
Angst, Panik, Angst. Diese Gefühle stehen angeblich immer wieder im Mittelpunkt bei Gabriele P. (32), die Ende 2008 ihren damaligen Freund Sebastian H. (27) getötet und …
Das verrät das Tagebuch der Angeklagten
Seniorenhilfe als Genossenschaftsmodell
„Hand in Hand“ nennt sich die Mehrgenerationengenossenschaft, die die freien Wohlfahrtsverbände im Landkreis München vor eineinhalb Jahren gegründet haben. Nun will man …
Seniorenhilfe als Genossenschaftsmodell

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare