Radl-Diebstahl der besonderen Art

Grünwald - Ein Radl-Diebstahl der besonderen Art hat am Samstag die Polizei in Grünwald beschäftigt.

Eine 55 Jahre alte Grünwalderin war um 11 Uhr zum Einkaufen in die Tölzer Straße gefahren, hatte ihr Rad abgestellt und war in ein Geschäft gegangen. Als sie kurz darauf zurückkam, war ihr Rad verschwunden, meldet die Polizei. Die Frau ging umgehend zur Polizei und meldete den Verlust. So weit, so gut. Nur eine Stunde später allerdings betrat eine 77-Jährige aus dem südlichen Landkreis die Polizeistation in Grünwald und meldete, sie wolle ihr Fahrrad abgeben, weil die Kette rausgesprungen sei und sie nun nicht mehr fahren könne. Schnell war klar, dass es sich bei dem Rad um das gestohlene handelt. Die Grünwalderin bekam ihren Drahtesel zurück. Die 77-Jährige dagegen erhält eine Anzeige wegen Diebstahls.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerdrama: Frau stirbt bei Wohnungsbrand
Vaterstetten - Großeinsatz in der Nacht auf Sonntag: Beim Brand einer Wohnung in Vaterstetten ist eine Frau ums Leben gekommen.
Feuerdrama: Frau stirbt bei Wohnungsbrand
Feuerwehreinsatz an der S1: Strecke ist nicht mehr gesperrt
Die Feuerwehr hatte am Samstagabend an den Gleisen der S1 zwischen Oberschleißheim und Lohhof einen Einsatz, aus Sicherheitsgründen wurde die S-Bahn-Strecke gesperrt. …
Feuerwehreinsatz an der S1: Strecke ist nicht mehr gesperrt
Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Nach einem Jahr Zwangspause spielt die Theatergruppe des Trachtenvereins „D’Gleißentaler“ ihr neues Volksstück „Der Geisterbräu“ von Joseph Maria Lutz. Premiere ist am …
Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Die „Golfrange“ in Kirchstockach war mit rund 40 Bürgern vergleichsweise gut besucht. Lediglich Bürgermeister Stefan Kern (CSU) fehlte krankheitsbedingt. Doch sein …
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“

Kommentare