Radler rast in Leitplanke

Tückisch ist der Klosterberg in Schäftlarn: Hier können es Radler so richtig laufen lassen. So mancher aber überschätzt sich. Und das kann schlimme Folgen haben.

Schäftlarn– Schwere Verletzungen hat ein Rennradfahrer aus München erlitten, gestern am Klosterberg in Schäftlarn. Wie die Polizei meldet, war der 51-Jährige mit seinem Rad in Richtung Kloster unterwegs. Zu schnell, wie die Polizei vermutet. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Rennrad, kam von der Straße ab und prallte in die Leitplanke. Zwar trug er einen Helm. Seine Verletzungen sind dennoch vielfach: Er erlitt Prellungen, brach sich mehrere Rippen, zog sich eine Nasen- und Augenhöhlenfraktur zu und hat sich vermutlich auch das Schlüsselbein gebrochen. Ein Zeuge des Unfalls holte Hilfe. Der Radler kam ins Krankenhaus.  bw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC-Bayern-Domizil will aufsteigen in die Hotel-Champions-League
Etwa 30 Millionen Euro investiert Inhaber Andreas Striebel in sein Hotel „Infinity“. Das große Ziel: Nach der Erweiterung soll sich das Domizil des FC Bayern mit der …
FC-Bayern-Domizil will aufsteigen in die Hotel-Champions-League
Lkw-Fahrer eingeklemmt: A99 gesperrt
Nach einem schweren Unfall ist die A99 in Fahrtrichtung Nord seit 10.45 Uhr gesperrt. Vor der Anschlussstelle Kirchheim sind mehrere Lkw aufeinander gefahren.
Lkw-Fahrer eingeklemmt: A99 gesperrt
Fristlose Kündigung: Forstner Wirt geschlossen
Der Forstner Wirt ist zu: Den Pächtern des Oberhachinger Traditionslokals wurde fristlos gekündigt. Der Streit schwelt schon länger.
Fristlose Kündigung: Forstner Wirt geschlossen
Ritterschlag statt Bierdusche beim Starkbierfest Schleißheim
Bürgermeister Christian Kuchlbauer ist rehabilitiert. Mit einem Schlag hat er angezapft beim Starkbierfest des RSV Schleißheim und damit die Bierdusche vom Vorjahr …
Ritterschlag statt Bierdusche beim Starkbierfest Schleißheim

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare