1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis

Radlerin (29) gerät unter Kipplaster

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Grünwald-Radlerin-unter-Kipplaster
Das Fahrrad der 29-Jährigen liegt unter dem Reifen des Lkws. © Thomas Gaulke

Grünwald - Einen Riesen-Schutzengel hatte offenbar eine 29-jährige Grünwalderin, die mit ihrem Radl am Donnerstagabend unter einen 32 Tonnen schweren Kipplaster geraten ist und überlebte.

Die Frau kam mit mehreren Rippenbrüchen, einer Lungenverletzung und Verletzungen an der Wirbelsäule ins Krankenhaus. Der Unfall ereignete sich kurz nach 18 Uhr. Beim Rechtsabbiegen von der Oberhachinger in die Perlacher Straße kurz vor dem Marktplatz in der Gemeinde hatte der Lkw-Fahrer, ein 71-jähriger Österreicher, die Radlerin nicht bemerkt. Diese wollte ausweichen, was ihr aber nicht mehr gelang. Es kam zum Zusamnmenstoß zwischen dem vorderen rechten Fahrzeugeck des Lkw und der linken Körperhälfte der Radlern.

Die 29-Jährige stürzte zu Boden, wurde mit dem Rad unter den Lastwagen gezogen, von beiden Vorderachsen überrollt und im Anschluss mitgeschleift. Die Frau war ohne Helm unterwegs und kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Harlaching. Im Rahmen der Unfallaufnahme mussten Marktplatz und Perlacher Straße für dreieinhalb Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu Behinderungen.

ak

Auch interessant

Kommentare