Deutschland-Ranking von Focus

Hohe Einkommen, super Lebensqualität: Der Landkreis München ist Deutschlands stärkste Region

  • schließen

Der Landkreis München ist die stärkste Region Deutschlands, zumindest nach einem Ranking des Focus. Viermal schneidet der Landkreis sehr gut ab, doch in einem Bereich gibt es Nachholbedarf.

Landkreis - Der Landkreis München ist die stärkste Region Deutschlands. Das ergab das Deutschland-Ranking, eine Studie des Kölner Forschers Wolfgang Steinle im Auftrag des Magazins Focus, in der alle 401 Landkreise oder kreisfreien Städte verglichen wurden.

In der Studie sichert sich der Landkreis München knapp vor den Nachbarn aus Ebersberg den Sieg. Und es gibt gleich in dreifacher Hinsicht Grund zum Jubeln. Neben dem Gesamtsieg sicherte sich der Landkreis auch in den Kategorien „Produktivität und Standortkosten“ sowie „Einkommen und Attraktivität“ die Spitzenplatzierung. 

Eine hohe Wertschöpfung der Angestellten und ein geringer Gewerbesteuerhebesatz - in Grünwald liegt dieser bei 240, in der Landeshauptstadt München bei 490 - machen den Landkreis für Firmen besonders attraktiv. Im Umkehrschluss sorgt das für höhere Löhne und zieht viele Menschen in die Region. Allein in den vergangenen zehn Jahren hat sich die Einwohnerzahl laut Landratsamt um etwa zehn Prozent auf 343.071 Personen erhöht.

Schnelles Internet und hohe Lebensqualität

Auch in den Kategorien „Firmengründungen“ (14) und „Lebensqualität“ (13) gehört der Landkreis München zur Spitze Deutschlands. Starke Wirtschaftsstandorte wie Unterschleißheim oder Unterföhring sorgen demnach für eine Aufbruchstimmung in der Region. Es werden viele neue Gewerbe angemeldet. Außerdem ist der Internet-Breitbandausbau mit einer Geschwindigkeit von mindestens 50 Mbit/s in vollem Gange. Auch das ist ein wichtiger Faktor für die positive Bewertung in der Kategorie Firmengründung.

„Als Bewohner in München, in der Stadt oder im Landkreis, zu leben heißt: in der sichersten Metropolregion Deutschlands zu leben!“, heißt es auf der Internetseite des Polizeipräsidiums München mit Verweis auf den Sicherheitsreport 2016. Das ist einer der Faktoren, der für die gute Platzierung bei der Lebensqualität sorgt. Ein wichtiger Aspekt ist hier auch das Trinkwasser, wenngleich es etwa in Neubiberg Streit mit dem Freistaat gibt.

Weniger gut schneidet der Landkreis dagegen in der Kategorie „Wachstum und Jobs“ ab. Hier reichte es deutschlandweit lediglich für Rang 121. Verglichen werden in dieser Kategorie die Wirtschaftsleistung pro Einwohner und die Arbeitslosigkeit. Allerdings geht aus dem Report nicht hervor, welcher der beiden Werte für die schlechtere Platzierung verantwortlich ist.

Großraum München stark in den Top 20 vertreten

Insgesamt sammelte der Landkreis München durch die zusammengerechneten Platzierungen 150 Punkte. Diese teilte Wolfgang Steinle durch die fünf Kategorien, um so den durchschnittlichen Rang zu errechnen. Der Landkreis kommt hier auf einen Wert von 30,0. Das bedeutet, nach Platz vier vor drei Jahren im gleichen Ranking, den Sieg im Ranking - wenn auch hauchzart. Denn der Nachbarkreis Ebersberg kommt auf 30,4 Punkte. Allerdings schafften es die Ebersberger in keiner Kategorie unter die besten zehn.

Mit Fürstenfeldbruck (Platz acht), Miesbach (Platz elf) und Starnberg (Platz zwölf) sind zudem drei weitere Landkreise aus dem Großraum München unter den besten 20 des Rankings vertreten. Die Landeshauptstadt München schafft es auf Platz 44. Pfaffenhofen an der Ilm, vor drei Jahren noch Gesamtsieger, liegt 2018 auf Platz 20.

ses

Rubriklistenbild: © Wikipedia/Flummi-2011

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnhaus steht in Flammen
Großeinsatz für die Feuerwehr: Ein Wohnhaus in Lohhof hat am Nachmittag gebrannt. 
Wohnhaus steht in Flammen
Sieben Stunden in steilem Isarhang gefangen: Feuerwehr muss Hündin und Frauchen befreien
Hinter sich den Abgrund, 20 Meter entfernt ihr Hund Lilly, ebenfalls im steilen Isarhang gefangen – so hing eine Frau am Donnerstag sieben Stunden lang fest. 
Sieben Stunden in steilem Isarhang gefangen: Feuerwehr muss Hündin und Frauchen befreien
Richtfest an der Hans-Keis-Straße:Pullacher können sich für Wohnungen bewerben
In der Hans-Keis-Straße 26 a in Pullach wurde jetzt Richtfest gefeiert. 20 barrierefreie Wohnungen für Alleinstehende wie für Familien mit mehreren Kindern werden hier …
Richtfest an der Hans-Keis-Straße:Pullacher können sich für Wohnungen bewerben
Immer mehr Briten mit deutschem Pass
Die Zahl der Eingebürgerten im Landkreis nimmt stetig zu. 780 Menschen haben im zurückliegenden Jahr den deutschen Pass erhalten. An der Spitze der Herkunftsländer …
Immer mehr Briten mit deutschem Pass

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.