+

Raus aus der Stadt, rein ins Vergnügen:

Lohnenswerte Ausflugsziele rund um München

Bavaria, Englischer Garten, Residenz, Allianz-Arena, Deutsches Museum: München ist voll von berühmten Sehenswürdigkeiten und bietet für jeden Geschmack und Anspruch das passende Programm, vom gediegenen Opernabend bis zum aufregenden Besuch der Bavaria Filmstudios für die ganze Familie.

Doch die Weltstadt mit Herz ist auch ein hervorragender Ausgangspunkt für spannende, erholsame, besinnliche oder auch actionreiche Ausflüge ins Umland – sowohl für interessierte Gäste, als auch für Einheimische, die sich eine kleine Auszeit vom großstädtischen Treiben gönnen wollen.

Vielfältige Möglichkeiten

Märchenhafte Schlösser und Burgen, geruhsame Kirchen und Klöster, eindrucksvolle Bergwelten, malerische Seen, Erlebnisparks und Wellnesstempel: Wer einen Ausflug ins Münchner Umland plant, hat nicht nur bei der Bestimmung seines Ziels die Qual der Wahl, sondern auch beim Transportmittel, denn neben dem eigenen Auto kommt man auch mit Bahn, Bus oder dem Mietwagen an Ort und Stelle. Mit dem Zug erreicht man beispielsweise problemlos die nicht nur bei Bergsportlern beliebten Orte Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald, von wo aus man unter anderem die imposante Partnachklamm bzw. die majestätische Bergwelt des Karwendelmassivs erkunden kann. Klassische Ziele wie die Schlösser Neuschwanstein und Linderhof, die Herreninsel im Chiemsee, das Salzbergwerk Berchtesgaden oder das Dokumentationszentrum Obersalzberg kann man von München aus auch im Rahmen gebuchter Tagesausflüge besichtigen. Wer ohne eigenes Fahrzeug angereist ist, sich bei Unternehmungen aber trotzdem maximale Entscheidungsfreiheit und Flexibilität wünscht, ist mit einem Mietwagen bestens beraten. Dieser lässt sich in Größe und Ausführung auch gleich auf die geplante Aktivität und Strecke abstimmen.

Romantische Momente

Wer die alpine Bergkulisse und die geschichtsträchtigen Schlösser an Romantik noch toppen möchte, wird es schwer haben, trotzdem gibt es Unternehmungen, die zu zweit einfach am schönsten sind – wie zum Beispiel ein Spaziergang am See. Davon gibt es nahe der bayerischen Landeshauptstadt zwar jede Menge, bei schönem Wetter sind Starnberger See, Tegernsee, Walchensee und Co. aber meist vielfrequentiert, weshalb es manchmal ratsam und nicht minder romantisch ist, auf die weniger bekannten Gewässer auszuweichen. Der Pilsensee im Landkreis Starnberg, an dessen Ufer Schloss Seefeld thront, ist klein, aber fein und auch der benachbarte Wörthsee lädt zum Flanieren ein. Spielt das Wetter nicht mit, ist die Therme Erding eine lohnende Alternative. Hier kann man nicht nur entspannte Südsee-Atmosphäre genießen, sondern zum Beispiel auch eine wohltuende Partnermassage.

Outdoor-Spaß

Aktiv sein kann man hier nicht nur hoch oben, auch wenn Wanderungen in den Münchner Hausbergen unbedingt empfehlenswert sind. Schliersee und Spitzingsee erreicht man von hier aus mit dem Auto zum Beispiel in weniger als einer Stunde. Vom Spitzingsee führen ein Sommer- sowie ein Winterwanderweg auf einen der beliebtesten Gipfel, den der Rotwand. Als Belohnung winkt die Einkehr im ganzjährig geöffneten Rotwandhaus, das für seine leckere regionale Küche bekannt ist. Auf keinem Gipfel, aber trotzdem in luftiger Höhe befindet man sich auf der Kletterinsel Fürstenfeld, einem Hochseilpark in unmittelbarer Nähe Münchens, der nach Vereinbarung und je nach Witterung für Gruppen auch außerhalb der Saison geöffnet hat. Eine grandiose Aussicht ganz ohne Anstrengung erwartet Besucher rund 100 Kilometer von München entfernt auf dem Alpspix, einer x-förmigen Plattform, welche auf dem Osterfelderkopf der Alpspitze frei schwebend über das Höllental ragt. Erreichen kann man die spektakuläre Plattform bequem mit der Alpspitzbahn. In Großmehring bei Ingolstadt wartet auf Gäste ein Abenteuer der ganz anderen Art: Der Offroadpark Bayern dient nämlich nicht nur als Versuchsareal für die Automobilindustrie, sondern auch als Freizeitpark für Hobbyoffroader. Auf dem rund fünf Hektar großen Gelände können Wagemutige an steilen Auffahrten, auf Buckelpisten oder in Wasserlöchern ihre Fahrkünste testen.

Familien-Programm

Im Einzugsgebiet Münchens liegen gleich mehrere Freizeitparks, die Kindern jeglichen Alters und auch Erwachsenen eine Menge Spaß garantieren. Der Skyline Park westlich von München, der Freizeitpark Ruhpolding oder der Bayernpark sind nur drei davon. Wer es gemächlicher mag, kann sich zwischen verschiedenen tierischen Ausflugszielen, wie zum Beispiel dem Wildpark Poing, dem Bergtierpark Blindham oder dem Vogelpark Olching entscheiden. Im Märchenpark Marquartstein warten inmitten der Chiemgauer Naturlandschaft nicht nur zahlreiche Märchenfiguren, sondern auch Spielplätze und ein Wildgehege. Und die Herzen kleiner und auch großer Eisenbahnfans schlagen beim Besuch des Minilands München in Kirchheim höher: Die größte Miniatur- und Modellbahn-Schauanlage Süddeutschlands umfasst etwa die Fläche zweier Tennisplätze und wird von mehr als 100 computergesteuerten Lokomotiven samt dazugehörigen Wagen befahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experte warnt davor, Krähen zu vergrämen
In vielen Gemeinden im Landkreis München werden Saatkrähen zunehmend zur Plage. Im Unterhachinger Gemeinderat war jetzt ein Experte der Regierung von Oberbayern zu …
Experte warnt davor, Krähen zu vergrämen
Miese Betrüger zocken Dame aus Seniorenheim ab
Mit einem miesen Trick haben Betrüger eine über 80-jährige Dame aus dem Unterföhringer Seniorenheim um viel Geld geprellt. Die Polizei sucht Zeugen.
Miese Betrüger zocken Dame aus Seniorenheim ab
Unterschleißheim: Anbau für Gymnasium eingeweiht
Platz für 16 Klassenzimmer und vier Fachräume bietet der Erweiterungsbau für das Carl-Orff-Gymnasium in Unterschleißheim. Gerade eingeweiht, ist er eigentlich schon zu …
Unterschleißheim: Anbau für Gymnasium eingeweiht
Pullachs steiniger Weg zur Flaniermeile
Die Gemeinde Pullach hat eigentlich eine recht lebendige Ortsmitte. Aber die Arbeit am Ortsentwicklungsplan hat gezeigt, dass sich die Bürger durchaus mehr Geschäfte …
Pullachs steiniger Weg zur Flaniermeile

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.