+

Mit Fackeln und Kerzen am Kriegerdenkmal in Oberschleißheim 

Polizei zerschlägt rechten Aufmarsch

Oberschleißheim - Einen Aufmarsch offensichtlich Rechtsgesinnter hat die Polizei zerschlagen.

Am vergangenen Sonntag hatten Zeugen acht Menschen beobachtet, die mit brennenden Fackeln um 20.30 Uhr am Kriegerdenkmal im Maximilianshof beim Schloss standen. Angeblich war auch rechtsextremistisches Liedgut zu hören, meldet die Polizei. Einsatzkräfte der Polizei entdeckten die Männer und Frauen im Alter zwischen 22 und 53 Jahren in der Effnerstraße, ließen die Fackeln löschen und kontrollierten jeden Einzelnen. Wie sich zeigte, leben alle in München und sind zumeist einschlägig bekannt. So war auch Karlheinz Statzberger dabei. Die Gruppe gab an, einen Kranz sowie weiße Grabkerzen mit der Aufschrift „Tot sind nur jene, die vergessen werden“ am Kriegerdenkmal niedergelegt zu haben. 

Die Polizei sammelte Kranz und Kerzen ein. Und konfiszierte außerdem zwei Fahnen mit dem Symbol „Dritter Weg“ sowie mehrere Aufkleber mit dem Aufdruck „Bitte flüchten sie weiter! Es gibt hier nichts zu wohnen! Refugees not welcome!“ Weil die Versammlung nicht angemeldet war, wird nun Anzeige erstattet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreisel soll Unfallkreuzung in Lochhofen entschärfen
Es ist erst wenige Tage her, als es auf der Staatsstraße 2573 zwischen Arget und Lochhofen zu einem schweren Verkehrsunfall kam. Die Kreuzung ist bekannt als …
Kreisel soll Unfallkreuzung in Lochhofen entschärfen
Großhelfendorfer starten Bürgerbegehren
Einige Anwohner in Großhelfendorf protestieren gegen die geplante gewerbliche Bebauung des Ortsrandes. Deshalb initiieren sie jetzt ein Bürgerbegehren gegen das Projekt …
Großhelfendorfer starten Bürgerbegehren
Schwerer Schlag: Edeka im IAZ schließt
Der Edeka im Isar-Amper-Einkaufszentrum (IAZ) schließt Ende April. Ein schwerer Schlag für die Anwohner und die Quittung dafür, dass seit Jahren nichts vorangeht im …
Schwerer Schlag: Edeka im IAZ schließt
Collie läuft aufs Gleis und wird überrollt - geschocktes Herrchen wird angezeigt
Nach einem Unfall zwischen Haar und Zorneding ist die Bahnlinie am Freitag gegen 14.10 Uhr unterbrochen worden. Die 177 Reisenden im Zug blieben unverletzt. 
Collie läuft aufs Gleis und wird überrollt - geschocktes Herrchen wird angezeigt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion