Regierung prüft Erweiterung des IAZ

- Unterschleißheim (mm) - Die Firma Roßnagel beabsichtigt, die Verkaufsflächen im Isar-Amper-Einkaufszentrum (IAZ) von bisher rund 3900 auf rund 7200 Quadratmeter zu erweitern. Der Erweiterungsbau soll auf dem Areal des Postgebäudes in Unterschleißheim entstehen (wir berichteten). Hierzu hat die Regierung von Oberbayern das Raumordnungsverfahren eingeleitet. Von dem Projekt betroffene Kommunen, Behörden und Verbände können bis zum 31. März 2006 gegenüber der Regierung Stellung nehmen.<BR>

Nach den eingereichten Projektunterlagen sind insgesamt rund 7200 Quadratmeter für so genannte Innenstadtrelevante Randsortimente, wie zum Beispiel Lebensmittel, Bekleidung oder Drogerieartikel vorgesehen. Die zahl der Parkplätze soll um 150 auf 600 aufgestockt werden.<P>In dem Verfahren geht es darum festzustellen, wie sich das geplante Vorhaben auf die für die Raumordnung wichtigen Aspekte, wie zum Beispiel Einzelhandel, Wirtschaft sowie Verkehr auswirkt. Dazu hört die Regierung als höhere Landesplanungsbehörde Fachbehörden, Kommunen und die betroffenen Verbände an.<P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Coronavirus im Landkreis München: 30 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen
Coronavirus im Landkreis München: 30 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen

Kommentare