Nach Coronafall in Quarantäne: Robben berichtet von bitteren Momenten - „Das Schlimmste war ...“

Nach Coronafall in Quarantäne: Robben berichtet von bitteren Momenten - „Das Schlimmste war ...“

Von der Straße abgekommen

A8: Rentnerin fliegt mit Auto elf Meter durch die Luft

Sauerlach - Bei einem Unfall auf der Autobahn 8 hat sich eine 71-jährige Frau am Montagabend verletzt. Sie war mit ihrem Auto von der Straße abgekommen und rund elf Meter durch die Luft geflogen.

Laut Polizeiangaben war die 71-jährige Frau am Montagabend gegen 17.40 Uhr aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn der Autobahn 8 in Richtung München abgekommen. Nach der Anschlussstelle Sauerlach, kurz vor dem Parkplatz Brunnthal, fuhr sie daher direkt in den Grünstreifen über einen Erdwall, der das Auto in die Luft schleuderte. Rund elf Meter flog die Rentnerin mit ihrem Auto durch die Luft und donnerte dann gegen einen Mast, auf dem eine Kamera montiert war.

Bei dem Unfall zog sich die Frau mehrere Prellungen, Verletzungen an der Halswirbelsäule und eine Wunde am Arm zu.

Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro.

lot

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterwegs mit den Einkaufshelfern
Zwei Unterhachinger Studenten sind neun Stunden in der Woche auf Tour, um Risikopatienten zu versorgen. 
Unterwegs mit den Einkaufshelfern
Gute Nachrichten: Mehr Schutzausrüstung im Kampf gegen die Corona-Epidemie
Einen Hauch Frühlingsstimmung verströmten Landrat Christoph Göbel (CSU) und Gesundheitsamtschef Gerhard Schmid am Mittwoch, als sie den aktuellen Stand zum Kampf gegen …
Gute Nachrichten: Mehr Schutzausrüstung im Kampf gegen die Corona-Epidemie
Angebliche Shisha-Party: Polizei wittert Corona-Verstoß - und macht dabei unverhoffte Entdeckung
Einen unverhofften Beifang hat die Polizei bei München bei einer Kontrolle der Ausgangsbeschränkungen gemacht. Die Beamten entdeckten etwas, das sie nicht vermutet …
Angebliche Shisha-Party: Polizei wittert Corona-Verstoß - und macht dabei unverhoffte Entdeckung
Coronavirus im Landkreis München: Vier Tote in Unterhachinger Pflegeheim - 963 bestätigte Infektionsfälle
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Mittlerweile sind mehrere Menschen gestorben, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier Tote in Unterhachinger Pflegeheim - 963 bestätigte Infektionsfälle

Kommentare