Agenda 21

"Repair Cafe" Unterschleißheim sucht Bastler

Unterschleißheim – Das Team „Agenda 21“ will für Unterschleißheim ein „Repair Café“ ins Leben rufen. Damit kaputte Geräte nicht einfach weggeworfen, sondern repariert werden.

Erste Unterstützer waren schnell gefunden, meldet Agenda-Sprecher Martin Birzl: Die Pfennigparade stellt bei der Perspektive GmbH in der Keplerstraße 2a geeignete Räume zur Verfügung, und die „Zeitgeister“ Unterschleißheim helfen bei der Organisation, beim Entwurf von Info-Material, und sie haben einige Reparatur-Paten.

„Was jetzt noch fehlt, sind engagierte Helfer und Reparierende, die ihr Wissen und Können gelegentlich an einem Freitagnachmittag freiwillig und unentgeltlich zur Verfügung stellen“, sagt Birzl. Wer mitmachen will, meldet sich per E-Mail repair-cafe@truffelli.de. 

Wenn ein Gerät seinen Dienst versagte, galt lange Zeit die Devise: Wegwerfen und neu kaufen. Doch seit einigen Jahren gründen sich immer mehr Initiativen um dieser Verschwendung von Ressourcen entgegen zu wirken. Bei regelmäßigen Treffen in angenehmer Atmosphäre, meist mit einem kleinem Verpflegungsangebot, sollen Alltagsgegenstände gemeinschaftlich repariert werden: elektrische und mechanische Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, aber auch Textilien, Spielzeug und anderes. 

Gemeinsam reparieren bedeutet dabei nicht kostenloser Reparatur-Service, sondern gemeinschaftlich organisierte Hilfe zur Selbsthilfe. Erfahrene Bastler stehen dabei Reparaturneulingen mit Rat und Tat zur Seite. Ziel ist es, Müll zu vermeiden, Ressourcen zu sparen und damit die Umwelt zu schonen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener (67) rammt Anhänger
Über 1,1 Promille Alkohol im Blut hatte ein 67-Jähriger, als er einen Auffahrunfall verursachte.
Betrunkener (67) rammt Anhänger
Auffahrunfall vor „Neubiberger Röhre“
Ein Lkw bremste wegen der Höhenbegrenzung - und dahinter krachten drei Pkw auf der A8 bei Neubiberg ineinander.
Auffahrunfall vor „Neubiberger Röhre“
Feueralarm an der TU
Einen Brand an der Technischen Universität in Garching konnte die Werkfeuerwehr zügig bekämpfen.
Feueralarm an der TU
Die Jungen würden MVG-Bikes nutzen
In einem Pilotprojekt plant der Landkreis die Einführung eines Mietradsystems. 29 Gemeinden hat der Kreis. Dort sollen die Leihräder der MVG zu einer Erweiterung des …
Die Jungen würden MVG-Bikes nutzen

Kommentare