1 von 22
Am Dienstagabend gegen 18.50 Uhr fing aus bislang unbekannten Gründen ein 1,5 Hektar großes Feld zu brennen an.
2 von 22
Am Dienstagabend gegen 18.50 Uhr fing aus bislang unbekannten Gründen ein 1,5 Hektar großes Feld zu brennen an.
3 von 22
Am Dienstagabend gegen 18.50 Uhr fing aus bislang unbekannten Gründen ein 1,5 Hektar großes Feld zu brennen an.
4 von 22
Am Dienstagabend gegen 18.50 Uhr fing aus bislang unbekannten Gründen ein 1,5 Hektar großes Feld zu brennen an.
5 von 22
Am Dienstagabend gegen 18.50 Uhr fing aus bislang unbekannten Gründen ein 1,5 Hektar großes Feld zu brennen an.
6 von 22
Am Dienstagabend gegen 18.50 Uhr fing aus bislang unbekannten Gründen ein 1,5 Hektar großes Feld zu brennen an.
7 von 22
Am Dienstagabend gegen 18.50 Uhr fing aus bislang unbekannten Gründen ein 1,5 Hektar großes Feld zu brennen an.
8 von 22
Am Dienstagabend gegen 18.50 Uhr fing aus bislang unbekannten Gründen ein 1,5 Hektar großes Feld zu brennen an.

1,5 Hektar brennen

Riesige Rauchsäule: Abgeerntetes Feld in Flammen

Taufkirchen - Am Dienstagabend gegen 18.50 Uhr fing aus bislang unbekannten Gründen ein ca. 1,5 Hektar großes, bereits abgeerntetes Feld an zu brennen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Ottobrunn
Heilige, Hirten und jede Menge Hexen
Wie bunt die Vielfalt an Weihnachts- und Adventsmärkten im Landkreis München ist, hat das zweite Adventswochenende gezeigt. In Taufkirchen sorgte ein Schäfer mit seinen …
Heilige, Hirten und jede Menge Hexen
Aschheim
Hoaße Hasen heizen mit Gin ein beim Aschheimer Advent
Jedem Ort seinen Christkindlmarkt - mindestens einen! Am Wochenende ging es los. In Aschheim, Feldkirchen, Garching, Unterschleißheim, Neukeferloh und Putzbrunn.
Hoaße Hasen heizen mit Gin ein beim Aschheimer Advent
Hohenbrunn
Laster kracht auf A99 gegen Kieskipper: Fahrer schwer verletzt
Ein schwerer Lastwagenunfall hat sich am Donnerstag auf der A99 bei Hohenbrunn ereignet. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen. 
Laster kracht auf A99 gegen Kieskipper: Fahrer schwer verletzt
Abgeseilt! 600 Meter tief im brodelnden Vulkankrater
Ulla Lohmann hing wenige hundert Meter über kochend heißer Lava am Seil: Die Schäftlarnerin begab sich auf eine sehr spezielle Expedition in der Südsee.
Abgeseilt! 600 Meter tief im brodelnden Vulkankrater

Kommentare