Auf dem Weg zur S-Bahn: 16-Jährige überfallen

Unterschleißheim - Eine Schülerin (16) ist am Mittwochnachmittag in Unterschleißheim Opfer eines Überfalls geworden.

Wie Polizei meldet, war das Mädchen zu Fuß zum S-Bahnhof Lohhof unterwegs. In einer Grünanlage ging sie auf eine Bank zu, auf der drei Männer saßen. Als sie an der Bank vorbeigehen wollte, stand einer der Männer auf, ging auf sie zu und sagte „Zigarette“. Die 16-Jährige antwortete auf Englisch, dass sie keine habe und ging weiter. Kurze Zeit später wurde sie von hinten an der Kapuze gepackt und zu Boden gerissen. Der Mann, der sie zuvor angesprochen hatte, beugte sich über sie und durchsuchte ihre Jackentaschen. Als er nichts fand, ging er zurück zur Bank. Die 16-Jährige erlitt Prellungen am Rücken, ging aber nach Hause und verständigte ihre Eltern. Die verständigten die Polizei. Gesucht wird jetzt der etwa 40 bis 50 Jahre alte Mann. Er ist etwa 1,80 Meter groß, er hat eine normale Figur, ist südeuropäischen Typs. Er trug eine dunkle Winterjacke mit Kapuze und Jeans. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium München entgegen, unter Tel. 089/291 00, oder jede andere Dienststelle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Bei einem Verkehrsunfall auf der B 471 zwischen Oberschleißheim und Dachau ist ein 47-jähriger Motorradfahrer aus Olching schwer verletzt worden.
Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Nach Hauskauf: Verkäufer klagt gegen Unterföhringer 
Vor Gericht streiten Käufer und Verkäufer einer Immobilie in Fischbachau: Der Unterföhringer soll die früheren Besitzer beim Preis über den Tisch gezogen haben.
Nach Hauskauf: Verkäufer klagt gegen Unterföhringer 
Rechte Parolen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Neubiberger Soldaten  
Gegen einen ehemaligen Studenten der Bundeswehr-Universität München wird ermittelt. Er soll Verbindungen zu einer rechtsextremen Bewegung haben - gemeinsam mit drei …
Rechte Parolen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Neubiberger Soldaten  
Todesangst im Kreuzungsbereich
Die Hofoldinger haben es satt und bekommen Unterstützung aus ganz Brunnthal: Sie wollen eine Querungshilfe oder Fußgängerampel über die stark befahrene Faistenhaarer …
Todesangst im Kreuzungsbereich

Kommentare