Betrüger-Masche

Falscher Microsoft-Mitarbeiter zockt Rentner ab

Sauerlach - Ein bislang unbekannter Mann hat sich am Telefon als Microsoft-Mitarbeiter ausgegeben und mit einer fiesen Masche einem Rentner (78) in Sauerlach mehr als 1000 Euro abgeknöpft. 

Der Unbekannte rief laut Polizei mehrmals bei dem 78-Jährigen an. Der vermeintliche Mitarbeiter behauptete, dass der Computer des Rentners von einem Virus verseucht sei und er deshalb einen Wartungsvertrag benötigen würde. Dieser könne direkt online geschaltet und bezahlt werden. Dafür sollte der Rentner von verschiedenen Konten Geld überweisen. Mit einer Software, die der 78-Jährige auf seinem PC installieren sollte, konnte der Betrüger die Überweisungen verfolgen, sodass ein Schaden von über 1000 Euro entstanden ist.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Höhere Kita-Gebühren
Die Eltern in Höhenkirchen-Siegertsbrunn müssen sich ab September auf deutlich höhere Kindergartengebühren einstellen.
Höhere Kita-Gebühren
Schluss mit lieblos
Eine Mini-Wippe, ein klitzekleiner Sandkasten, fertig: Bisweilen lieblos hingeknallt wirken Kinderspielplätze in Wohnanlagen. Das soll sich in Unterhaching nun ändern – …
Schluss mit lieblos
Pan, Rittersporn und Kanone
Am Sonntag ist der Tag der offenen Gartentür. Aus diesem Anlass hat der Münchner Merkur das Ehepaar Schreiber in Oberhaching besucht. Pflanzen stehen hier ganz oben auf …
Pan, Rittersporn und Kanone
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande
Der Kopf einer Einbrecherbande muss für vier Jahre und vier Monate hinter Gitter. Das entschied am Freitag das Landgericht München I.
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande

Kommentare