+
Wollen liberale Politik für Sauerlach machen: (v.l.) Sebastian Kolze (stellvertretender Wahlleiter und Vize-Ortsvorsitzender FDP Unterschleißheim), Thomas Klein, Angelika Loders, Thomas Lang, Bürgermeisterkandidatin Ursula Gresser, Manfred Bayerl, Uschi Lex (Wahlleiterin, Vorsitzende des FDP-Kreisverbande s Miesbach) und Holger Lewerenz

Kommunalwahl 2020

FDP-Sauerlach: Ärztin will in den Rathaus-Chefsessel

Die FDP Sauerlach will das Rathaus erobern. Bei der Aufstellungsversammlung für den Gemeinderat haben die Liberalen die Internistin und Professorin Ursula Gresser (62) aus Sauerlach zur Bürgermeisterkandidatin gekürt.

Sauerlach – Die FDP Sauerlach will das Rathaus erobern. Bei der Aufstellungsversammlung für den Gemeinderat haben die Liberalen die Internistin und Büroleiterin des Landtagsabgeordneten, Helmut Markwort, Professorin Ursula Gresser (62) aus Sauerlach, zur Bürgermeisterkandidatin gekürt.

Gresser ist Mutter eines Sones und lebt seit 1999 in Sauerlach. Seit 2015 ist sie Vorsitzendes des FDP-Ortsverbands. Die 62-Jährige hat an der Universität München für Innere Medizin habilitiert, 1997 folgte die Ernennung zur Professorin. Ihre politische Laufbahn begann sie 1977 mit Eintritt in die FDP. Sie war unter anderem stellvertretende Vorsitzende des Bezirksausschusses München Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt. Gresser ist sozial engagiert, war stellvertretende Personalratsvorsitzende am Klinikum Innenstadt der Universität München sowie stellvertretende Landesvorsitzende Bayern des Ärzteverbandes Marburger Bund. Als Oberärztin an der Universität München sowie später als Verlagsdirektorin für den Bereich Medizin beim wissenschaftlichen Springer-Verlag in Heidelberg führte sie große Mitarbeiterteams. Die in all diesen Ämtern gesammelten Erfahrungen möchte sie nun für die Bürger in Sauerlach einsetzen. Wichtigste Themen sind für sie der Erhalt der Lebensqualität in Sauerlach, eine bestmögliche ärztliche und pflegerische Versorgung am Ort und die Unterstützung der Sport- und Kulturvereine. Sie unterstützt die Ansiedlung eines Gymnasiums in Sauerlach, den Bau eines ganzjährig nutzbaren Kunstrasenplatzes für die Sportvereine sowie den Ausbau des Einheimischen-Programmes bei Grundstücken und Wohnungen.

Auf der Gemeinderatsliste kandidieren vier Frauen und sieben Männer, der jüngste Kandidat ist 19 Jahre alt, der älteste 67 Jahre. Sechs Kandidaten sind Mitglied der FDP, fünf stehen der FDP nahe. 

Die Kandidaten der FDP

1. Ursula Gresser (62), Internistin,

2. Manfred Bayerl (57), Vertriebsleiter Bauwesen, 3. Thomas Lang (67), Diplom-Ingenieur Nachrichtentechnik, 4. Raphael Klein (19), Student Informatik, 5.Holger Lewerenz (54), Kaufmännischer Angestellter, 6. Wilma Barth (49), Friseurin, 7. Thomas Klein (60), Diplom-Kaufmann, 8. Angelika Loders (65), Oberstudiendirektorin, 9. Thomas Barth (51), Drucktechniker, 10. Andreas Weckerl (34), Bürokaufmann, 11. Daniela Weckerl (33), Bürokauffrau

mm

Kommunalwahl im Überblick

Die Bürgermeisterkandidaten aller Gemeinden aus dem Landkreis München, haben wir für Sie in unserem Überblicksartikel zu den Kommunalwahlen 2020 aufgelistet. Zudem können Sie sich in unserem Artikel zu denLandratswahlen über die dort antretenden Kandidaten informieren. Alle weiteren Hintergrundberichte finden sie auch auf unserer Themenseite zu den Kommunalwahlen 2020 im Landkreis München.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landratsamt gibt Rat zum Coronavirus - Das müssen Sie jetzt wissen
Aufgrund der Corona-Infektionen hat das Landratsamt München alle relevanten Informationen für die Bürger im Landkreis München auf einem Handout zusammengefasst.
Landratsamt gibt Rat zum Coronavirus - Das müssen Sie jetzt wissen
Sturm Bianca wütet im Kreis München: Landratsamt warnt vor akuter Lebensgefahr im Freien - 130 Sturm-Einsätze
130 Sturm-Einsätze hat die Feuerwehreinsatzzentrale bislang im Landkreis München in der Nacht auf Freitag verzeichnet. Beim Forstwirt bei Harthausen rammte ein Pkw einen …
Sturm Bianca wütet im Kreis München: Landratsamt warnt vor akuter Lebensgefahr im Freien - 130 Sturm-Einsätze
Kripo befragt 50 Klosterschüler: Hitlerbilder und Schlimmeres landet in WhatsApp-Klassen-Chat
Bis zu 50 Schüler sollen aktuell von der Kripo befragt werden. Der Verdacht ist schlimm. Menschenverachtende Inhalte landeten in einem WhatsApp-Klassen-Chat.
Kripo befragt 50 Klosterschüler: Hitlerbilder und Schlimmeres landet in WhatsApp-Klassen-Chat
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
Kurioses Toffifee-Chaos mitten in einem Supermarkt im Landkreis München. Ein Jodel-User hat jetzt ein Foto aus einem Supermarkt geteilt.
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera

Kommentare