+
Symbolfoto

Reh beschädigt Signal-Sensor

Nach Wildunfall: S-Bahn muss evakuiert werden

  • schließen

Nach einem Wildunfall auf der S-Bahnstrecke zwischen Holzkirchen und Deisenhofen kommt es zu Beeinträchtigungen auf der S-Bahn-Linie. Der Grund: Ein Reh ist vor eine S-Bahn gelaufen.

Sauerlach - Der Wildunfall ereignete sich laut einem Bahn-Sprecher heute um kurz nach 17 Uhr bei Sauerlach. Bei dem Wildunfall wurde ein Signal-Sensor an der S-Bahn beschädigt, so dass diese nicht weiterfahren kann. Weil sich der Unfall auf offener Strecke ereignet hat, muss die Feuerwehr die Fahrgäste nun aus den Waggons evakuieren.  Derzeit sind auf dem Streckenabschnitt zwischen Deisenhofen und Holzkirchen keine Zugfahrten möglich. Die Bahn hat einen provisorischen Schienenersatzverkehr mit Taxis zwischen Deisenhofen und Holzkirchen eingerichtet. Verletzt wurde niemand.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie es nach dem Edeka-Ende im IAZ weitergeht
Es ist unklar, wie es im IAZ-Einkaufszentrum in Unterschleißheim weitergeht, wenn Edeka im April auszieht. Für ältere Menschen, die auf einen Supermarkt im Zentrum der …
Wie es nach dem Edeka-Ende im IAZ weitergeht
Ganztagsunterricht in der Kreissparkasse
Die Stadt Garching hat die Räume der einstigen Kreissparkasse in Hochbrück gekauft. Dort soll ab September ein offenes Ganztagsangebot der Grundschule starten.
Ganztagsunterricht in der Kreissparkasse
Ehemann stirbt -  Baugesellschaft lehnt Badsanierung ab
Karin Beischmidt ist geschockt: Die Gewofag hatte eine Rund-Sanierung des Bads versprochen. Nun lehnt die Gesellschaft das aber ab. Das hat mit dem Tod des Ehemanns zu …
Ehemann stirbt -  Baugesellschaft lehnt Badsanierung ab
Gefährlich viel Verkehr vor den Kitas
Eltern haben Angst um ihre Kinder. Zwei Kitas und zwei Einrichtungen der Lebenshilfe sorgen für viel Verkehr an der Theodor-Heuss-Straße in Putzbrunn. Auch Lkw nutzen …
Gefährlich viel Verkehr vor den Kitas

Kommentare