Aus dem Polizeibericht

Zeugen verraten Promillesünder

Mit 1,8 Promille ist ein Mann aus Sauerlach Auto gefahren. Erwischt wurde der 64-Jährige allerdings nicht am Steuer seines Wagens, sondern daheim.

Sauerlach- Der Mann war am Samstag gegen 20.15 Uhr Zeugen aufgefallen, die hinter ihm auf der Staatsstraße 2573 in Sauerlach fuhren. Da der Vordermann nicht nur zu langsam, sondern auch in Schlangenlinien unterwegs war, riefen sie die Polizei an und gaben das Kennzeichen durch. An der Wohnadresse des 64-Jährigen trafen die Polizisten den Mann dann an. Er wurde aufgefordert, einen Alkotest zu machen: Den Wert von 1,8 Promille erklärte der Sauerlacher laut Polizeibericht damit, den Alkohol zuhause getrunken zu haben. Da es in der kurzen Zeit nicht möglich ist, diesen Promillewert zu erreichen, glaubten die Beamten dem Mann nicht. Sie brachten ihn zur Blutentnahme nach München. Seinen Führerschein ist er erst einmal los. 

hei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Immer noch auf der Suche nach einem Bräustüberl
Vor zwei Jahren feierte die Brauereigenossenschaft Oberhaching ihr Gründungsfest. Das Bier verkauft sich gut. Doch ein Wunsch ist noch immer offen: ein eigenes …
Immer noch auf der Suche nach einem Bräustüberl
Betrugs-Opfer bekommen kein Geld von der Bank zurück
Ein Ehepaar aus Aying ist Opfer von Betrügern geworden. Durch Weitergabe der TAN-Nummer per Telefon wurden mehr als 4000 Euro auf das Konto von Kriminellen überwiesen. …
Betrugs-Opfer bekommen kein Geld von der Bank zurück
Trucker rast bei Aschheim in Stauende
Ins Heck seines Vordermanns  ist ein Trucker am Dienstag auf der A-99 bei Aschheim gedonnert. Er hatte einen Rückstau übersehen.
Trucker rast bei Aschheim in Stauende
Nach Brand: Spende für Familie
Sie stand vor dem Nichts: Ein Brand vernichtete alles in der Wohnung einer Unterschleißheimer Familie. Nun gibt‘s für sie einen Hoffnungsschimmer. 
Nach Brand: Spende für Familie

Kommentare