+
Eine der letzten Proben vor der Premiere. Dabei sind (v.l.) Michael Kiendl, Monika Essendorfer, Robert Essendorfer, Alexandra Maier, Lorenz Zellner, Elke Maier und Robert Maier.

85 Jahre Theatergruppe D’Römastoana

Hula Hula im Trachtenheim

  • schließen

Ein Hauch von Hawaii weht derzeit durchs Trachtenheim am Otterloher Feld. Dafür sorgt die Theatergruppe der D‘Römastoana mit ihrem neuen Stück. „Hula-Hula, let‘s rock“ so der Titel.

SauerlachSchon seit 85 Jahren hat das Theaterspielen im Sauerlacher Trachtenverein Tradition. Die Vereinschroniken haben in den ersten Jahren noch Lücken, und in der Kriegszeit war das Theater sogar verboten. Die Aufzeichnungen beginnen dann erst wieder 1950. Zunächst wurde im Postwirt gespielt, später dann auf eigener Bühne im Trachtenheim am Otterloher Feld. Seither finden dort alljährlich Aufführungen statt.

Das aktuelle Lustspiel in drei Akten stammt aus der Feder der Niederbayerin Regina Harlander und hat am 7. April Premiere. „An mehr als 20 Abenden haben wir jetzt schon geprobt“, erzählt Margarete Brunnhuber, erfahrene Regisseurin der Gruppe. Heuer hat sie Marianne Kastenmüller unter die Fittiche genommen. „Man muss das Amt bei Zeiten an die Jugend weitergeben, Marianne macht das richtig gut“, lobt Brunnhuber. Beide spielten im vergangenen Jahr die Wetterhexen in „Malefiz Donnerblitz“. Regie führte da Elke Maier. Im Ensemble sind alle seit Jahren mit Leib und Seele dabei. Etwa 25 treue Mitglieder hat die Gruppe, rund 240 Mitglieder im Alter von acht bis über 90 Jahren gibt es im Verein.

Für jede Menge frischen Wind wird das neue Theaterstück sorgen, das jedenfalls zeigte sich schon bei der Probe: Michael Kiendl als Bernhard im Hula-Rock, das ist schon was. Allerdings zieht der brave Familienvater das Outfit nur an, weil er beim Pfarrfest eine der Hawaii-Tänzerinnen vertreten soll – auf Befehl seiner Frau. Das Gespött der Leute ist ihm sicher, doch Freund Anderl hält zu ihm. Den Part hat Robert Maier, sonst Geschäftsleitender Beamter im Sauerlacher Rathaus. Die zwei Spezln seilen sich kurzerhand ab. Sie besuchen ein Konzert der Rockband, die sie während ihrer „wilden Zeit“ verehrten. Dann der Hammer: Rockstar Ryan Le Jones (Lorenz Zellner) revanchiert sich bei den treuen Fans mit einem privaten Besuch. Und er denkt nicht im Traum daran, das Feld wieder zu räumen. Ob der Hausfrieden noch zu retten ist? Das wird hier noch nicht verraten.

Karten und Termine 

Die Aufführungen finden statt am 7., 8., 14., 15. und 21. April, jeweils um 19 Uhr; für Kinder und Senioren zusätzlich am 7. April, um 15 Uhr. Karten für zehn Euro gibt es unter Tel. 08104/7117 sowie donnerstags (16 bis 18 Uhr) und samstags (10 bis 12 Uhr) im Trachtenheim.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Fabienne“ legt S1-Strecke zwischen Oberschleißheim und Moosach lahm
Keine Züge fahren mehr auf der S-Bahn-Linie 1 zwischen Sturmtief zwischen Oberschleißheim und Moosach. Die Bahn hat einen Schienenersatzverkehr eingerichtet.
Sturmtief „Fabienne“ legt S1-Strecke zwischen Oberschleißheim und Moosach lahm
Bürgerinitative übergibt Unterschriftenliste
Den Bürgern in Neubiberg und Waldperlach stinkt es, und der Gegenwind wird heftiger. Mit 3129 Unterschriften haben die Bürger ihren Protest gegen den geplanten Bau einer …
Bürgerinitative übergibt Unterschriftenliste
Smartphone und Schule: Generation Wisch
Landkreis –  Laut einer Studie der London School of Economics aus dem Jahr 2015 ist es besser, wenn Smartphones auf dem Schulhof aus bleiben. Ein Verbot führt bei …
Smartphone und Schule: Generation Wisch
Vier Verletzte nach Unfall im Kreisverkehr
Vier Verletzte und 70.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagabend in Aschheim. Am Kreisverkehr auf der Feldkirchner Straße war ein 22-jähriger …
Vier Verletzte nach Unfall im Kreisverkehr

Kommentare