Sechsjähriges Kind an Bord

Audi schwenkt in Gegenverkehr - und rast frontal in Familien-Auto

  • schließen

Bei einem Frontalzusammenstoß am Samstag auf der Wolfratshauser Straße in Sauerlach ist eine 35-Jährige aus Wolfratshausen schwer verletzt worden.

Sauerlach - Ein entgegenkommender Wagen hatte ihren Ford gerammt, in dem auch die sechsjährige Tochter und der Ehemann saßen. Der Unfall passierte gegen 19.20 Uhr in Höhe der Einmündung Keltenstraße. Laut Polizei war ein 30-jähriger Münchner mit seinem Audi aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich auf die Gegenfahrbahn gezogen. 

Er rammte den Ford der Wolfratshauserin. Die Frau wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog sie ins Krankenhaus. Ihr Mann (43) und die Tochter kamen mit leichten Verletzungen davon, ebenso der Unfallverursacher. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 20 000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa / Carsten Rehder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angefahrener Schüler (15): Verdächtiger Taxifahrer ermittelt - doch es gibt eine Überraschung
Entsetzte Zeugen mussten mitansehen, wie ein 15-Jähriger  in Grasbrunn angefahren wurde. Nun gibt es gute Nachrichten - und eine Überraschung bei der Suche nach dem Täter
Angefahrener Schüler (15): Verdächtiger Taxifahrer ermittelt - doch es gibt eine Überraschung
Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Zwergerlstube zieht an den Ortstrand
Die Zwergerlstube in Höhenkirchen-Siegertsbrunn wird voraussichtlich Ende des Jahres in zwei gemeindliche Wohnungen in der Siedlung „Am Hart“ umziehen.
Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Zwergerlstube zieht an den Ortstrand
Tragisch: Seniorin stirbt nach Brand im Betreuten Wohnen - Hausmeister bekämpft die Flammen
Ein kleiner Brand in einer Seniorenwohnanlage in Putzbrunn endete am Donnerstag mit einer dramatischen Rettungsaktion. 
Tragisch: Seniorin stirbt nach Brand im Betreuten Wohnen - Hausmeister bekämpft die Flammen
Geothermie soll Potenzial voll ausschöpfen: So soll es klappen
Die Energiezentrale in Unterschleißheim wird aufgerüstet, sodass das volle Potenzial der Geothermie ausgeschöpft werden kann. Die Stadt übernimmt dafür eine …
Geothermie soll Potenzial voll ausschöpfen: So soll es klappen

Kommentare