Schock-Nachricht für Boateng: Saison-Aus, WM-Teilnahme in Gefahr!

Schock-Nachricht für Boateng: Saison-Aus, WM-Teilnahme in Gefahr!

Autofahrerin verliert das Bewusstsein und prallt in Gegenverkehr

Während der Fahrt hat eine Münchnerin (77) in Sauerlach das Bewusstsein verloren und ist in den Gegenverkehr geprallt. 

Sauerlach - Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 12.55 Uhr auf der Staatsstraße 2573 südlich von Sauerlach. Etwa auf Höhe der Siedlung Lochhofen verlor sie laut eigener Angaben aus ungeklärten Ursachen das Bewusstsein. Ihr Fahrzeug kam daraufhin unkontrolliert in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender 49-jähriger Tegernseer in einem VW Sharan konnte geistesgegenwärtig noch ausweichen und das Schlimmste verhindern. Dennoch stießen die Fahrzeuge zusammen und der Sharan wurde in den Grünstreifen geschleudert. Verletzt wurde zum Glück niemand. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, beide waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Nun muss geprüft werden, ob ein strafbares Verhalten der Opel-Fahrerin vorgelegen hat.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vollbrand in Gartenhütte: Mehrere Meter hohe Flammen
In Kirchheim ist eine Gartenhütte in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und verhinderte ein Übergreifen auf das anliegende Gebäude.
Vollbrand in Gartenhütte: Mehrere Meter hohe Flammen
Vorbehalte gegen Sicherheitswacht
Braucht Garching eine Sicherheitswacht? Die Meinungen im Stadtrat gehen weit auseinander. Doch die Tendenz ist klar.
Vorbehalte gegen Sicherheitswacht
Warum Waldkindergarten sich nicht mehr so nennen darf
ie für den Fortbestand der Waldkindergärten in Höhenkirchen-Siegertsbrunn dringend benötigten Verfahren zur Flächennutzungsplan- und Bebauungsplanänderung schreiten …
Warum Waldkindergarten sich nicht mehr so nennen darf
Bürgermeister will Ratsbegehren
Aschheims Bürgermeister will, dass die Bürger über die Kostenverteilung für die Ersterschließung von Straßen entscheiden. Das wird kniffelig.
Bürgermeister will Ratsbegehren

Kommentare