15.000 Euro Schaden

Reh auf der Straße: Ausweichmanöver endet im Wald

  • Sebastian Schuch
    VonSebastian Schuch
    schließen

Weil er einem Reh auf der Straße ausgewichen ist, ist ein Mann bei Sauerlach in den Wald gefahren und hat einen hohen Sachschaden verursacht.

Sauerlach – 15.000 Euro Schaden hat ein Autofahrer bei einem Ausweichmanöver im Wald bei Sauerlach verursacht. Laut seiner Aussage kreuzte am Dienstag gegen 23.40 Uhr ein Reh die Fahrbahn auf der Altkirchner Straße. 

Beim anschließenden Ausweichmanöver verlor der 24-jährige Sauerlacher die Kontrolle über sein Auto, berichtet die Polizei. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und rauschte in den angrenzenden Wald. Der Wagen riss mehrere kleine Bäume und Büsche um und blieb am ersten größeren Baum stehen. Der Sauerlacher überstand den Unfall unverletzt, allerdings entstand durch zusätzlich auslaufendes Öl ein Schaden von rund 15.000 Euro. 

Vorfahrt missachtet: 19-Jähriger bricht sich Arm

Von dem Reh fehlte beim Eintreffen der Polizei jede Spur und die Polizisten stellten bei dem 24-Jährigen einen Alkoholwert von 0,66 Promille fest. Sein Führerschein wurde sichergestellt, ihm droht ein Fahrverbot.

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare