+
Gefährliche Stelle: die Abzweigungen nach Arget und Lochhofen auf der Tegernseer Landstraße.

Sauerlach will Kreisel auf Tegernseer Landstraße

Kreisverkehr soll Raser ausbremsen

  • schließen

Sauerlach – Mehrfach hat's geknallt auf der Tegernseer Landstraße, zuletzt ließ ein Rentner dort sein Leben. Nun fordert Sauerlach einen Kreisverkehr, hat das Projekt aber nicht in der Hand.

Schwere Verkehrsunfälle passieren immer wieder auf der Staatsstraße 2573 auf Höhe Arget und Lochhofen. Erst kürzlich kam dort bei einem Zusammenstoß zweier Pkw ein 79-jähriger Mann ums Leben. Die Gemeinde Sauerlach will diesen Unfallschwerpunkt nun ausbremsen und plant dort einen Kreisverkehr. 

Das Staatliche Straßenbauamt Freising, das seit der Rückstufung der B13  zur Staatsstraße für sie zuständig ist, plante zwei Linksabbiegerstreifen auf der Tegernseer Landstraße (St2573) in Höhe des Sauerlacher Ortsteils Lochhofen. Dabei sollte unter anderem eine Unterführung, die hauptsächlich von Landwirten mit großen Maschinen genutzt wird, verlängert werden. Ein allseits bekanntes Nadelöhr. 

Die Pläne waren im Gemeinderat ein Aufreger. Allgemein wurde die Maßnahme zwar als Beitrag zur Verkehrssicherheit begrüßt, doch an deren Umsetzung schieden sich die Geister. Eine Bushaltestelle sollte verlegt, ein Fußweg durch die Unterführung angelegt und eine für die Bauzeit befristete Umgehung über Felder eingerichtet werden. 

Jetzt legt die Gemeinde eine Alternative auf den Tisch. „Wir dachten, das viele Geld kann man sicher besser anlegen“, sagte Bürgermeisterin Barbara Bogner (UBV) zur Begründung. Ein Kreisverkehr in Höhe der Einfahrt Lochhofen ist dabei das Mittel der Wahl. Das Hohenbrunner Ingenieurbüro Scherer & Kurz erarbeitete bereits erste Pläne aus. 

Und die werden nun ans Staatliche Bauamt geschickt. Denn diesem Vorstoß der Gemeinde muss der Freistaat als Träger der Straße erstmal zustimmen. 

Die Mitglieder des Bauausschusses und des Gemeinderats zeigten sich sehr zufrieden mit diesem Vorschlag.  „Der Kreisverkehr wird der St2573 die Geschwindigkeit nehmen – und das wird schlimme Unfälle verhindern“, nannte Bürgermeisterin Bogner ihre Hoffnungen. Die Planungsskizze geht nun ans Bauamt in Freising. Der Gemeinderat gab dem Antrag grünes Licht.

kko

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Höhere Kita-Gebühren
Die Eltern in Höhenkirchen-Siegertsbrunn müssen sich ab September auf deutlich höhere Kindergartengebühren einstellen.
Höhere Kita-Gebühren
Schluss mit lieblos
Eine Mini-Wippe, ein klitzekleiner Sandkasten, fertig: Bisweilen lieblos hingeknallt wirken Kinderspielplätze in Wohnanlagen. Das soll sich in Unterhaching nun ändern – …
Schluss mit lieblos
Pan, Rittersporn und Kanone
Am Sonntag ist der Tag der offenen Gartentür. Aus diesem Anlass hat der Münchner Merkur das Ehepaar Schreiber in Oberhaching besucht. Pflanzen stehen hier ganz oben auf …
Pan, Rittersporn und Kanone
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande
Der Kopf einer Einbrecherbande muss für vier Jahre und vier Monate hinter Gitter. Das entschied am Freitag das Landgericht München I.
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande

Kommentare