Großbrand in Oberau: Anwohner sollen Fenster und Türen schließen

Großbrand in Oberau: Anwohner sollen Fenster und Türen schließen
+
Vermutlich zu schnell unterwegs war dieser Lastwagen. Bei Arget rutschte er von der Straße und kippte um. 

Fahrer verletzt

Straße glatt: Lkw kippt um

  • schließen

Waschmaschinen und Kühlschränke musste die Feuerwehr am Donnerstagmorgen bei Arget von einem Lkw wuchten. Der 7,5-Tonner war auf glatter Straße umgekippt.  

Arget - Der Unfall passierte am Donnerstag gegen 7.30 Uhr auf der Straße zwischen Otterfing und Sauerlach. An der Ecke Tegernseer Landstraße/Holzkirchner Straße hatte der Fahrer eines 7,5-Tonners, ein 24-jähriger  Münchner, die Kontrolle über seinen Lkw verloren. Die Polizei geht von „nicht angepasster Geschwindigkeit“ aus. Auf gerader Strecke rutschte der Laster ins Bankett und kippte um. Der Fahrer wurde leicht verletzt, der Beifahrer kam mit dem Schrecken davon, meldet die Polizei.

Der  7,5-Tonner hatte Küchengeräte geladen; Waschmaschinen, Kühlschränke und ähnliches. So musste die Freiwillige Feuerwehr nicht nur die Unfallstelle sichern und bei der Bergung unterstützen, sondern auch noch schwere Geräte auf einen anderen Transporter umladen. Im Einsatz waren 50 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Arget und Sauerlach unter der Leitung von Argets Kommandant Norbert Hohenleitner, meldet die Feuerwehr-Einsatzzentrale. Zur genauen Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Taufkirchen: Clevere Falle entlarvt klauende Putzfrau
Monatelang ist eine 90-jährige aus Taufkirchen von ihrer Putzfrau (58) beklaut worden. Neben Bargeld ließ sie auch Schmuck vom verstorbenen Ehemann der Seniorin …
Taufkirchen: Clevere Falle entlarvt klauende Putzfrau
Schützenscheibe von ungeahntem Wert
Ein besonderer Schatz war unter den Schätzchen bei der ersten Raritätenbühne im Gleis 1 Unterschleißheim. Einer von großem Wert - ohne, dass die Besitzerin es wusste.
Schützenscheibe von ungeahntem Wert
Sie sind Pullachs politische Zukunft
Nach Jahrzehnten darf in der Gemeinde wieder ein Jugendparlament mitreden. Und seine Mitglieder haben was zu sagen. 
Sie sind Pullachs politische Zukunft
Bitter: Dynafit und Salewa verlassen Aschheim
Dynafit kehrt Aschheim den Rücken. Das Unternehmen baut in Kiefersfelden eine neue Zentrale. Der Grund ist ein sehr spezieller.  
Bitter: Dynafit und Salewa verlassen Aschheim

Kommentare