+
Symbolfoto

Anzeige wegen Autofahrt

Teneriffa-Urlaub mit Folgen: Nach Polizei-Kontrolle hat 24-Jährige Ärger am Hals

Ihr zurückliegender Teneriffa-Urlaub hat einer 24-jährigen Autofahrerin jetzt mächtig Ärger beschert. In Sauerlach wurde sie von der Polizei kontrolliert - mit fatalen Folgen.

Sauerlach - Die junge Frau aus Bad Aibling geriet am Mittwoch gegen 19.15 Uhr mit ihrem Fiat auf der Hofoldinger Straße von der Autobahn-Anschlussstelle kommend in eine Verkehrskontrolle. Dabei bemerkten die Beamten laut Polizei sofort drogentypische Auffälligkeiten. So hatte die 24-Jährige unter anderem gerötete, glasige Augen und wirkte sehr nervös. Im Gespräch mit den Polizisten gab die Fiat-Fahrerin dann auch zu, in den vergangenen vier Tagen drei Joints geraucht zu haben - allesamt während ihres Urlaubs auf Teneriffa. Ein Drogenschnelltest fiel entsprechend positiv aus. Die junge Frau musste daraufhin ihr Auto abstellen und mit zur Blutentnahme. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss.

Lesen Sie auch: Tödlicher Betriebsunfall in Ismaning - Mann stürzt in Tiefe

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiter sticht auf Autofahrer ein
Wegen offenbar schlecht geparkter Baufahrzeuge haben sich ein Bauarbeiter und ein Autofahrer in Haar gestritten. Der Bauarbeiter stach auf den Mann ein.
Bauarbeiter sticht auf Autofahrer ein
Entwarnung nach Großeinsatz am Deininger Weiher - Gasthaus vor Überschwemmung gerettet
Auch im Landkreis München steigen die Pegel der Isar und Seen durch die anhaltenden Regenfälle.  Feuerwehr und ABC-Zug München Land konnten nun den Wassermassen am …
Entwarnung nach Großeinsatz am Deininger Weiher - Gasthaus vor Überschwemmung gerettet
SPD Haar feiert Jubiläum: Ein Spätgeborener wird 100
Ihren genauen Gründungstag kennt die SPD Haar nicht - schuld sind die Nazis. Doch nun wird gefeiert, denn der Ortsverein prägt die Geschicke der Gemeinde seit einem …
SPD Haar feiert Jubiläum: Ein Spätgeborener wird 100
Neubiberg: Bürgermeister Heyland hört auf, Nachfolge-Kandidat steht fest
Bürgermeister Günter Heyland hört auf. Er steht nicht für eine dritte Amtszeit zur Verfügung. Die Freien Wähler in Neubiberg FW.N@U schicken einen Unternehmer ins Rennen.
Neubiberg: Bürgermeister Heyland hört auf, Nachfolge-Kandidat steht fest

Kommentare