Ein Polizeiauto mit Blaulicht.
+
Die Polizei schnappte den Raser.

Ende der Fahrt auf Autobahnparkplatz

Verfolgungsjagd: 35-Jähriger flieht mit BMW vor der Polizei

  • Marc Schreib
    vonMarc Schreib
    schließen

Betrunken und unter dem Einfluss von Drogen hat sich ein 35-Jähriger mit der Polizei eine wilde Rallye geliefert. Am Ende baute er einen Unfall und wurde festgenommen.

Sauerlach – Am Mittwoch gegen 0.30 Uhr fiel einer zivilen Polizeistreife in Sauerlach ein BMW-Fahrer auf, der die Hofoldinger Straße ortsauswärts fuhr. Beim Kreisverkehr Am Heizwerk fuhr er wieder auf die Hofoldinger Straße in entgegengesetzter Richtung zurück. Die Beamten wollten ihn anhalten, aber der Fahrer brauste Richtung Hofolding los. Dort angekommen, wendete er wieder und machte sich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit Richtung A 8 nach München auf. Dabei schaltete er die Scheinwerfer aus. Unmittelbar vor der Autobahnraststätte Hofoldinger Forst bremste er ab und fuhr auf den dortigen Parkplatz. Hier kollidierte er mit dem Anhänger eines abgestellten Lastwagens. Dabei wurde der BMW beschädigt.

Die Polizei traf wenig später ein und konnte den leicht verletzten Mann vorläufig festnehmen. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Mann aus dem Landkreis München Alkohol getrunken und Drogen genommen hatte. Er kam mit Rettungsdienst ins Krankenhaus zur ambulanten Versorgung. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die später Beamten geringe Mengen an Betäubungsmitteln. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Gegen den 35-Jährigen läuft nun eine ganze Reihe an Anzeigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare