Schlägereien in der Silvesternacht

Nachbar fühlt sich durch frühes Böllern belästigt

Weil ein Familienvater am Silvesterabend schon gegen 20.10 Uhr ein Feuerwerk für seine schwer behinderten Kinder entfachte, kam es im Stehbründlweg in Schäftlarn zu einem Nachbarschaftsstreit mit Körperverletzung. Auch in Baierbrunn gerieten zwei Männer aneinander. 

Schäftlarn/Baierbrunn - Weil ein Familienvater am Silvesterabend schon gegen 20.10 Uhr ein Feuerwerk für seine schwer behinderten Kinder entfachte, kam es im Stehbründlweg in Schäftlarn zu einem Nachbarschaftsstreit mit Körperverletzung. Wie die Polizei berichtet, fühlte sich ein Nachbar durch die frühe Böllerei in seiner Ruhe gestört, er wies den 51-jährigen Vater darauf hin, dass das Zünden von Feuerwerkskörpern erst um Mitternacht erlaubt sei. Als der Familienvater sich davon nicht abhalten ließ, kam es auf seinem Grundstück zu einem Handgemenge, der Nachbar schlug ihm nach Angaben der Polizei mehrmals ins Gesicht. Dabei ging die Brille des Familienvaters zu Bruch. Den Schaden schätzt die Polizei auf 150 Euro. Auch in Baierbrunn musste die Polizei in der Silvesternacht eine Schlägerei beenden: Am Wiedenbauernfeld gerieten gegen 1 Uhr morgens zwei junge Männer in Streit, ein 27-Jähriger aus Schäftlarn und ein 18-Jähriger aus Baierbrunn. Beide waren alkoholisiert. Der 27-Jährige schlug seinem Rivalen mehrmals ins Gesicht, berichtet die Polizei. Das Opfer kam mit mehreren Prellungen in eine Münchner Klinik, wurde nach der Untersuchung aber wieder entlassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener (67) rammt Anhänger
Über 1,1 Promille Alkohol im Blut hatte ein 67-Jähriger, als er einen Auffahrunfall verursachte.
Betrunkener (67) rammt Anhänger
Auffahrunfall vor „Neubiberger Röhre“
Ein Lkw bremste wegen der Höhenbegrenzung - und dahinter krachten drei Pkw auf der A8 bei Neubiberg ineinander.
Auffahrunfall vor „Neubiberger Röhre“
Feueralarm an der TU
Einen Brand an der Technischen Universität in Garching konnte die Werkfeuerwehr zügig bekämpfen.
Feueralarm an der TU
Die Jungen würden MVG-Bikes nutzen
In einem Pilotprojekt plant der Landkreis die Einführung eines Mietradsystems. 29 Gemeinden hat der Kreis. Dort sollen die Leihräder der MVG zu einer Erweiterung des …
Die Jungen würden MVG-Bikes nutzen

Kommentare