Schlägereien in der Silvesternacht

Nachbar fühlt sich durch frühes Böllern belästigt

Weil ein Familienvater am Silvesterabend schon gegen 20.10 Uhr ein Feuerwerk für seine schwer behinderten Kinder entfachte, kam es im Stehbründlweg in Schäftlarn zu einem Nachbarschaftsstreit mit Körperverletzung. Auch in Baierbrunn gerieten zwei Männer aneinander. 

Schäftlarn/Baierbrunn - Weil ein Familienvater am Silvesterabend schon gegen 20.10 Uhr ein Feuerwerk für seine schwer behinderten Kinder entfachte, kam es im Stehbründlweg in Schäftlarn zu einem Nachbarschaftsstreit mit Körperverletzung. Wie die Polizei berichtet, fühlte sich ein Nachbar durch die frühe Böllerei in seiner Ruhe gestört, er wies den 51-jährigen Vater darauf hin, dass das Zünden von Feuerwerkskörpern erst um Mitternacht erlaubt sei. Als der Familienvater sich davon nicht abhalten ließ, kam es auf seinem Grundstück zu einem Handgemenge, der Nachbar schlug ihm nach Angaben der Polizei mehrmals ins Gesicht. Dabei ging die Brille des Familienvaters zu Bruch. Den Schaden schätzt die Polizei auf 150 Euro. Auch in Baierbrunn musste die Polizei in der Silvesternacht eine Schlägerei beenden: Am Wiedenbauernfeld gerieten gegen 1 Uhr morgens zwei junge Männer in Streit, ein 27-Jähriger aus Schäftlarn und ein 18-Jähriger aus Baierbrunn. Beide waren alkoholisiert. Der 27-Jährige schlug seinem Rivalen mehrmals ins Gesicht, berichtet die Polizei. Das Opfer kam mit mehreren Prellungen in eine Münchner Klinik, wurde nach der Untersuchung aber wieder entlassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

An der Ahornstraße: Penny-Markt soll im April eröffnen
Unterföhring - Der Penny-Markt an der Ahornstraße in Unterföhring wird „voraussichtlich vor Ostern eröffnen“, das teilt der Geschäftsführer des Vereins für …
An der Ahornstraße: Penny-Markt soll im April eröffnen
Rückholaktion „ZruckMitDaBixn“
Unterhaching - Seit 30 Jahren ist auf Teneriffa ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Unterhaching im Einsatz - die startet jetzt die Rückholaktion „ZruckMitDaBixn“.
Rückholaktion „ZruckMitDaBixn“
Spendenrekord bei Christbaumsammelaktion
Oberhaching - So viel Spendengeld wie noch nie zuvor hat die Wählergemeinschaft Oberhaching heuer bei ihrer Christbaumsammelaktion erhalten. Nämlich 4500 Euro.
Spendenrekord bei Christbaumsammelaktion
Bankensterben in der Mediengemeinde Unterföhring
Unterföhring – Als vor anderthalb Jahren die Hypovereinsbank an der Bahnhofstraße ihre Filiale schloss, verkündete die Commerzbank gegenüber auf einem Schild sinngemäß: …
Bankensterben in der Mediengemeinde Unterföhring

Kommentare