Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft
+
Bei einem schweren Unfall am Montagabend auf der A95 bei Schäftlarn ist ein 31-Jähriger mit seinem Sportwagen Wiesmann Roadster in die Leitplanke geschleudert. 

Trotz Aquaplaning noch überholt

Zu schnell unterwegs: Fahrer (31) schrottet Luxus-Sportwagen - immenser Schaden

  • schließen

Bei einem schweren Unfall am Montagabend auf der A95 bei Schäftlarn ist ein 31-Jähriger mit seinem Sportwagen Wiesmann Roadster in die Leitplanke geschleudert. Der Fahrer war auf der regennassen Straße zu schnell unterwegs. 

Schäftlarn/Wolfratshausen - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Montagabend auf der A95 ereignet. Ein 31-jähriger Geretsrieder fuhr mit seinem Sportwagen Wiesmann Roadster in Richtung Garmisch-Partenkirchen und verlor die Kontrolle. 

Sportwagen landet in Leitplanke

Zwischen Schäftlarn und Wolfatshausen, vor der Raststätte Höhenrain-West, schleuderte der Wagen, der  laut Polizei angesichts der regnerischen Verhältnisse zu schnell unterwegs war, in die rechte Schutzplanke. Zuvor hatte er, trotz Aquaplaning, noch zwei Fahrzeuge überholt. Der Geretsrieder, der allein unterwegs war, wurde im Fahrzeug eingeklemmt, meldet die Polizei. Die Feuerwehr wurde gegen 18.17 Uhr alarmiert.

Bei einem schweren Unfall am Montagabend auf der A95 bei Schäftlarn ist ein 31-Jähriger mit seinem Sportwagen Wiesmann Roadster in die Leitplanke geschleudert. 

Der Fahrer musste aus seinem Pkw geschnitten werden

Zusammen mit der Feuerwehr Neufahrn  befreiten die Hohenschäftlarner Einsatzkräfte den verletzten Fahrer mittels Hydraulikspreizer, -schere, -zylinder sowie Pedalschneider und zwei Trennschleifern. Der Rettungswagen brachte den 31-Jährigen mit Verdacht auf schwere Rückenverletzungen in ein Münchner  Krankenhaus.

Lesen Sie auch: Karl Ess ist ein YouTube-Star. Im Internet präsentierte er vor Kurzem einen Maserati, in dem nun ein 18-Jähriger starb. Wie er an das Auto kam, weiß Karl angeblich nicht.

Sachschaden in Höhe von 180.000 Euro

Der Schaden des Fahrzeugs beträgt nach Schätzung der Polizei rund 180.000 Euro. Das total beschädigte Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. An der Einsatzstelle waren die Feuerwehren Hohenschäftlarn mit 17 Einsatzkräften, die Feuerwehr Neufahrn mit 13 Einsatzkräften und ebenfalls die Feuerwehr Berg am Starnberger See und die Feuerwehr Ebenhausen. Das Kommando hatte Martin Seitner von der Feuerwehr Neufahrn. Einsatzende war gegen 20.35 Uhr. Während der Unfallaufnahme war die rechte Fahrspur bis etwa 19.30 Uhr gesperrt.

Bei einem schweren Unfall am Montagabend auf der A95 bei Schäftlarn ist ein 31-Jähriger mit seinem Sportwagen Wiesmann Roadster in die Leitplanke geschleudert. 

Ein Audi-Fahrer setzte in Oberbayern zum Überholmanöver an und übersah einen Traktor - beide Fahrer konnten nicht mehr reagieren und krachten mit voller Wucht ineinander. Durch ein plötzliches Fahrmanöver provozierte der Fahrer eines Kleinwagens auf der A95 bei Seeshaupt einen Unfall. Ein SUV-Fahrer hatte keine Chance.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt
Auf der A99 kam es in Kirchheim bei München zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Zwei Männer starben noch am Unfallort. Jetzt gibt es neue Details über die Opfer.
Horror-Unfall auf A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt
Weil dieser Baum gefällt werden soll: Naturschützer plötzlich gegen Bauprojekt
Weil für eine Bauvorhaben sieben Bäume gefällt werden sollen, äußern ÖDP und Grüne Zweifel am Projekt. Und das, obwohl die Pläne gereift sind. Das sorgte für Unmut im …
Weil dieser Baum gefällt werden soll: Naturschützer plötzlich gegen Bauprojekt
Abgelenkt durch Kopfhörer: Zwölfjährige läuft vor Auto
Verletzt hat sich eine Schülerin (12), die in Haar vor ein Auto lief. Das Mädchen war von der Musik auf seinen Kopfhörern abgelenkt.
Abgelenkt durch Kopfhörer: Zwölfjährige läuft vor Auto
Paketbote rastet an Haustür total aus und tritt um sich - DHL entschuldigt sich
Ein DHL-Paketbote ist bei der Auslieferung vollkommen ausgerastet. Erst trat er auf die Tür und dann auf ein Paket ein - aus vollkommen nichtigem Anlass.
Paketbote rastet an Haustür total aus und tritt um sich - DHL entschuldigt sich

Kommentare