+
Robert Winterstein mit Theo Dengler, Benedikt Arnold, Sohn Michael und Georg Aigner.

Robert Winterstein im Neuchl-Anwesen

Ältester Münchner (108) erfüllt sich einen Herzenswunsch

Schäftlarn - Robert Winterstein ist mit seinen bald 109 Jahren der derzeit älteste Einwohner Münchens – mit wachem Geist und einem ganz besonderen Wunsch. Den hat er sich jetzt erfüllt.

Er wollte tief in die Vergangenheit eintauchen, seine gewohnte Umgebung von früher noch einmal erleben. Im „Neuchl-Anwesen“ in Schäftlarn ging dieser Wunsch jetzt in Erfüllung.

Zwar sind die Museumsräume über Treppen verbunden, doch jeweils von außen separat zugänglich, sodass Robert Winterstein auch im Rollstuhl alles besichtigen konnte. Begleitet wurde er von seinem Sohn Michael.

Robert Winterstein, geboren im Chemnitz, hatte es als Spezialist für Turbinentechnik (Wasserkraft) an die Isar verschlagen, wo er für die damaligen Isar-Amperwerken arbeitete. Beim Besuch des Neuchl-Anwesens stellte der 108-Jährige viele interessierte Fragen, mit einem gemütlichen Beisammensein klang das Treffen aus. Kurz darauf erreichte Gerd Zattler, Vorsitzender des Fördervereins „Neuch-Anwesen“ ein Anruf des Sohnes. Sein Vater möchte schon bald wiederkommen.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Unvergessen“: Aus dem Leben der Amoklauf-Opfer
Taufkirchen/Unterhaching – Das Leben der Opfer vom OEZ-Amoklauf beleuchten Gymnasiasten in einem Film. Sie lassen dafür Angehörige zu Wort kommen, auch von Dijamant aus …
„Unvergessen“: Aus dem Leben der Amoklauf-Opfer
Wiedereröffnung schon Ende Februar
Riemerling - Der Brandschaden ist weniger schlimm als erwartet, sodass das Ozon-Hallenbad in Riemerling im Idealfall schon Ende Februar wieder öffnen kann.
Wiedereröffnung schon Ende Februar
ProSiebenSat.1 baut modernen Campus
Unterföhring - Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring: An der Medienallee 7 will das Dax-Unternehmen seine rund 5000 …
ProSiebenSat.1 baut modernen Campus
Millionenmarke geknackt
Landkreis - Die Stiftung der Kreissparkasse für den Landkreis München hat mit ihrer Förderung die Millionenmarke geknackt.
Millionenmarke geknackt

Kommentare