Bagger beschädigt Gasleitung

Schäftlarn - Bei Gartenarbeiten an einem unbewohnten Anwesen an der Käthe-Kruse-Straße in Hohenschäftlarn hat am Dienstagnachmittag ein Baggerfahrer beim Graben eine Gasleitung beschädigt.

Dadurch trat Gas aus. Die Feuerwehr Hohenschäftlarn rückte gegen 16.30 Uhr aus. Nachbarn wurden laut Polizei informiert, dass sie ihre Fenster geschlossen halten sollten. Auch die zuständige Gasfirma wurde verständigt. Nachdem die Gasleitung abgedreht wurde und laut Messungen keine unmittelbare Gefahr mehr bestand, war der Einsatz nach zwei Stunden beendet. Verletzt wurde durch den Zwischenfall niemand.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Nach einem Jahr Zwangspause spielt die Theatergruppe des Trachtenvereins „D’Gleißentaler“ ihr neues Volksstück „Der Geisterbräu“ von Joseph Maria Lutz. Premiere ist am …
Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Die „Golfrange“ in Kirchstockach war mit rund 40 Bürgern vergleichsweise gut besucht. Lediglich Bürgermeister Stefan Kern (CSU) fehlte krankheitsbedingt. Doch sein …
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen durch zwei Afghanen unweit der Asylbewerberunterkunft am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Regierung von Oberbayern …
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Pflaster hat vielleicht bald ausgedient
Der Oberhachinger Kirchplatz ist mit historisch-wertvollen Pflastersteinen und Granitplatten belegt. In den kommenden Jahren sollen sie herausgerissen und durch eine …
Pflaster hat vielleicht bald ausgedient

Kommentare