Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
1 von 24
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
2 von 24
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
3 von 24
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
4 von 24
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
5 von 24
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
6 von 24
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
7 von 24
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.
8 von 24
Ein Fest für Ross und Reiter: der Georgiritt.

Umritt in Hohenschäftlarn

Georgiritt: Segen für mehr als 80 Rösser und Reiter

  • schließen

Hunderte Schaulustige sahen sich am Sonntag den Georgiritt in Hohenschäftlarn an. Ein Höhepunkt für Besucher, Rösser und Reiter. 

Hohenschäftlarn - Das wechselhafte Wetter hielt hunderte von Zuschauern nicht ab, dem Umritt um die Hohenschäftlarner Kirche St. Georg zu verfolgen. 83 Reiter und zwei Gespanne trafen sich dort, um den Segen von Pfarrer Peter Johannes Vogelsang entgegen zu nehmen. Wie immer hoch zu Ross mit dabei war Pfarrer Anton Fürstenberger, der diese beliebte Tradition des Georgiritts in Hohenschäftlarn vor vielen Jahren wieder ins Leben gerufen hatte. (Bericht folgt).  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Schmuckstück für 36 Millionen Euro
Die Gäste staunten nicht schlecht am ersten Tag der offenen Schultüren. Die neue Therese-Giehse-Realschule ist ein Schmuckstück.
Schmuckstück für 36 Millionen Euro
Kipplaster kippt: Fahrer verliert das Bewusstsein
Bei einem Arbeitsunfall an der Schorner Straße in Baierbrunn ist am heute Morgen der Fahrer eines Kipplasters verletzt worden.
Kipplaster kippt: Fahrer verliert das Bewusstsein
Der alte „Gockl“ kehrt zurück
Endlich geht es weiter beim Thema „Gockl“. Das einstige Gasthaus soll an der Münchner Straße nach historischem Vorbild neu errichtet werden. Also kleiner und schmäler …
Der alte „Gockl“ kehrt zurück

Kommentare