+
Selbstversuch: Bürgermeister Mattias Ruhdorfer versucht, mit dem Rollstuhl über die Rampe ins Fahrzeug zu gelangen. Über das Auto freuen sich mit ihm (v.l.) Wilfried Bogner, Sigrid Zattler, Hanna Ruhdorfer, Marisa Martini-Bäumler, Elisabeth Stief und Carl Häfner. 

Altes Auto gibt Geist auf

Neuer Fahrdienst-Bus für Schäftlarn

  • schließen

Die Schäftlarner jubeln: Der Fahrdienst für Menschen mit Behinderung ist gesichert, es gibt ein neues Fahrzeug. Das wäre ohne das große Herz der Bürger nicht möglich gewesen.

Schäftlarn – Als „kleines Wunder“ bezeichnete Carl Häfner den VW Caddy, der beim ökumenischen Fess der evangelischen Kirchengemeinde Ebenhausen, des katholischen Pfarrverbands Schäftlarn und des evangelischen Alten- und Pflegeheims der Inneren Mission Ebenhausen vorgestellt wurde. Mit „Wunder“ war aber nicht nur die technische Ausstattung – es können gleichzeitig vier Personen und eine Person im Rollstuhl befördert werden – gemeint, sondern überhaupt die Tatsache, dass es das Auto gibt.

Im Januar 2017 hatte sein Vorgänger, ein VW T3, 28 Jahre nach seiner Anschaffung den Geist aufgegeben. „Ein schepperndes Geräusch, ein hässlicher Warnton – und das war’s erst einmal“, erzählte Häfner, der sich wie Hans Utz immer wieder als Fahrer zur Verfügung stellt, damals. Guter Rat war teuer, denn die Mängel betrafen nicht nur Elektrik und Motor, auch starker Rostbefall zeigte sich.

Doch ein neues Fahrzeug, das allen technischen Ansprüchen gerecht wird, kostet: „Benötigt werden etwa 38 000 Euro.“ Das Kindernetz Schäftlarn rief zu einer Spendenaktion auf. Sowohl die Bürger als auch Geschäfte, Organisationen und Stiftungen ließen sich nicht lange bitten: Schon im Juni war das Geld vorhanden. „Wir haben extra ein handliches Modell gewählt, damit auch Fahrerinnen keine Scheu haben, in diesen Service einzusteigen“, sagt Sigrid Zattler vom Familienzentrum. Nun gibt’s den neuen „Mobil-mach“-Bus.

Kostenfrei angefordert werden kann er nicht nur von Senioren aus Schäftlarn und Baierbrunn, sondern von allen Bürgern, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. 17 Ehrenamtliche stemmen den Fahrdienst. Damit die Organisation klappt, sollen Fahrten unter 08178/ 99 79 369 oder an mobilmachbus@kindernetz-schaeftlarn.de angemeldet werden.   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unbewohnbar: Wochenlang Schimmel und Wasser 
Ein Wasserschaden hat drei Wohnungen unbewohnbar gemacht. Seit zwölf Wochen dringt Feuchtigkeit in Wände und Decken, der Schimmel wuchert. Mieter fühlen sich im Stich …
Unbewohnbar: Wochenlang Schimmel und Wasser 
Höhenkirchner wollen Realschule
Die Entscheidung ist gefallen: Die Mehrheit im Gemeinderat hat sich für den Bau einer Realschule in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ausgesprochen. Über den Standort wird …
Höhenkirchner wollen Realschule
Bürgerentscheid in trockenen Tüchern
Nun ist‘s fix: Die Aschheimer entscheiden über einen Drittelerlass zur Straßenerschließung. Der Termin steht auch.
Bürgerentscheid in trockenen Tüchern
Nach Rettungsaktion am Isarhang: „Wir hätten uns den Hals brechen können“
Am Freitag im Büro hat Jitka Schuster (54) aus Solln immer noch am ganzen Körper gezittert. Sie ist die Frau, die am Donnerstag über sieben Stunden lang auf einem …
Nach Rettungsaktion am Isarhang: „Wir hätten uns den Hals brechen können“

Kommentare