+

Auf dem neuesten Stand

Neuigkeiten aus der Gemeinde Schäftlarn

Vom Feuerwehrhaus bis zum "Knott-Gebäude": Hier erfahren Sie Wissenswertes und Interessantes aus der Gemeinde Schäftlarn.

Feuerwehrhaus: Planungen werden konkreter

Fahrzeuggaragen in denen die Fahrzeuge millimetergenau und äußerst langsam eingeparkt werden müssen, eine Enge in der sich die Helfer teils nur unter Gefahr umziehen können – das dazu noch bereits seit Jahren von Rissen durchzogene Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Schäftlarn ist mittlerweile ein Fall für die Abrissbirne. Dass die Helfer trotz all dieser widrigen Umstände stets hochmotiviert arbeiten und Tag und Nacht für die Mitbürger da sind, ist wohl nur einem speziellen Helfer-Gen zuzuschreiben.

Risse in den Mauern, links und rechts der Einsatzfahrzeuge kaum Platz und darüber nur wenige Millimeter bis zur Decke: die Situation im Feuerwehrgerätehaus Hohenschäftlarn.

Die Chancen, mittelfristig ein neues Gerätehaus zu bekommen, steigen inzwischen jedoch sehr langsam, aber merklich. Bürgermeister Dr. Matthias Ruhdorfer: „Ein zukunftsfähiger Standort für ein Feuerwehrhaus in Hohenschäftlarn muss auch Erweiterungsmöglichkeiten berücksichtigen. Zudem ist für die Gemeinde ein neuer Bauhof dringend notwendig. Daher sollte der neue Standort beide Bauwerke aufnehmen können, um auch Kosten beim Bau und Betrieb zu sparen. Der Grunderwerb soll in den nächsten beiden Monaten abgeschlossen werden, so dass anschließend die Baupläne erstellt und eine Genehmigung erwirkt werden können für den Neubau.“

Gemeindewerke schuldenfrei

Der Neubau der Schulturnhalle in Ebenhausen steht mit auf der Liste der nächsten Bauvorhaben der Gemeinde Schäftlarn.

Kürzlich konnte der Kämmerer der Gemeinde Schäftlarn etwas melden, worum so manche Kommune Schäftlarn beneiden mag: Die Gemeindewerke sind in Kürze schuldenfrei! Bürgermeister Dr. Matthias Ruhdorfer: „Bei den Gemeindewerken können in den nächsten Monaten im Rahmen einer Sondertilgung die noch bestehenden Kreditverträge abgelöst werden. Für die nächsten Jahre stehen eine Reihe größerer Investitionen an: das Feuerwehrhaus Hohenschäftlarn mit Bauhof, der Neubau der Schulturnhalle sowie eine Erweiterung des Raumangebotes für die Nachmittagsbetreuung an der Grundschule und der Bau von sozial geförderten Wohnungen beziehungsweise Ersatzbau von stark sanierungsbedürftigen gemeindlichen Mietwohnungen.“

"Knott-Gebäude" steht noch leer

Im Zuge der Vorbereitungen für die Unterbringung zugewiesener Asylbewerber sollte das seit einiger Zeit leer stehende Gebäude der früheren Elektronikfirma Knott ertüchtigt werden. Seit jedoch die Flüchtlingsströme stark nachgelassen haben, sind die Kommunen derzeit entlastet und nicht mehr in der Pflicht, rasch möglichst zahlreiche Unterbringungsmöglichkeiten zu schaffen.

Die Gemeinde besteht darauf, dass im leer stehenden ‚Knott-Komplex‘ nur die angekündigten 60 Flüchtlinge laut Verteilungsschlüssel untergebracht werden.

Bürgermeister Dr. Matthias Ruhdorfer: „Im Knott-Gebäude sind derzeit keine Flüchtlinge beziehungsweise Asylbewerber untergebracht, da bisher noch keine Anmietung durch das Landratsamt stattgefunden hat. Die baurechtliche Genehmigung für eine Nutzung als Flüchtlingsunterkunft liegt vor. Da die Gemeinde gemäß des Verteilungsschlüssels im Landkreis München noch etwa 60 Flüchtlinge aufnehmen muss, besteht die Gemeinde darauf, dass nur diese Anzahl von Personen in dem Knott-Gebäude untergebracht werden. Damit ist aber nur die Hälfte des Gebäudes genutzt. Derzeit werden mit dem Eigentümer verschiedene Möglichkeiten für eine Nutzung der zweiten Gebäudehälfte geprüft.“

Das Gewerbe in Schäftlarn

von Wolfgang Tutsch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ab sofort Boot-Verbot auf der Isar
Das Befahren der Isar im Landkreis München ist ab Samstag, 19. August, bis auf Weiteres verboten. Damit reagiert das Landratsamt auf die gefährliche Hochwasser-Situation …
Ab sofort Boot-Verbot auf der Isar
Unterschleißheimerin (24) fällt auf Betrüger herein
Als der Mann am Telefon eine Verdoppelung des Gewinns versprach, war der Widerstand einer 24-jährigen Unterschleißheimerin erlahmt.
Unterschleißheimerin (24) fällt auf Betrüger herein
Schäfer in Angst vor der Killer-Krähe
Familie Hoyler aus Hochmutting fürchtet um das Leben ihrer Lämmchen. Saatkrähen könnten ihr Feind sein.
Schäfer in Angst vor der Killer-Krähe
Lkw klemmt Motorradfahrerin ein
Ein Lkw-Fahrer hat in Oberschleißheim an einer Kreuzung eine wartende Motorradfahrerin übersehen und mit seinem Truck gerammt. 
Lkw klemmt Motorradfahrerin ein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.